U15: Ein Punkt bis zum Schweizermeister

Es war von Anfang an ein sehr intensives, schnelles Spiel im Lipo-Park in Schaffhausen.Die Mannschaft aus Schaffhausen war in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen. Beide Teams schenkten sich nichts. Hart umkämpfte Zweikämpfe, tolle Spielzüge und viele Torchancen prägten das Spiel.

Wir waren in der ersten Halbzeit spielerisch die bessere Mannschaft. Nach knapp zwei Minuten schossen wir den Führungstreffer. Ein wunderschöner Diagonalball von Berisha Richtung Mulanga, der mit einem präzisen Heber den Torhüter düpierte. In der 43. Minute zeigte der Schiedsrichter dann auf den Penaltypunkt. Elfmeter für Schaffhausen. Ich frage mich noch heute, was er gesehen hat. Und wenn der Trainer von Schaffhausen auch lachen musste, ja dann… Knapp zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter erneut auf Penalty. Jetzt glücklicherweise für uns. Zur Pause stand es 3:2 für uns.

Das Spiel wurde immer hektischer und wir wussten, bei einem Sieg wären wir vorzeitig Schweizermeister. Chancen gab es auf beiden Seiten und in der 80 Minuten schoss der FC Schaffhausen das 3:3. Sicher kein unverdientes Tor.

Zwei Spieltage vor Schluss liegen wir nun mit sechs Punkte vor dem FC Baden. Den nächsten Matchball haben wir am 26. Mai um 16.00 in der Bergholz-Arena gegen den FC Will/St. Gallen.

FC Schaffhausen – SC Kriens 3:3 (2:3)

Torschützen: Tchere Mulanga, Avdi Berisha und Ensar Huruglica

SCK U15: Blättler, Meyer, Gautschi, Berisha, Mwkassa, Lukaj, Huruglica, Luchs, Mulanga, Rancic, Nikaj

Folgende Auswechslungen wurden in der 2. Halbzeit getätigt: Shala, Nico Fischer, Kryeziu und Näf

Bemerkungen: SCK U15, Besse und Ciaranfi (verletzt), Hoti, Carmona und Bosic (Aufgebot anderes Team)

Bericht: Luciano Santoro