Eb: Fünftes Spiel – fünfter Sieg

Bei wiederum sommerlichen Verhältnissen traten die Krienser Eb-Jungs in Ebikon gegen den FC Ebikon Ef an. Das auf Minimalmass ausgesteckte Spielfeld liess erahnen, dass es nicht nur raummässig eine enge Partie werden könnte. Die Ebikoner Mannschaft bestand aus den besten F-Junioren, die ihren körperlichen Nachteil mit der Technik bei weitem wettmachten. Unsere Jungs waren während 60 Minuten voll gefordert.

Sie erwischten den besseren Start und schon der erste Spielzug landete im Ebikoner Tor. Zakaria konnte den Angriff über die rechte Seite mit einem gezielten Schuss erfolgreich abschliessen (0:1,
1. Minute). Die Freude über den Führungstreffer währte aber nur kurz und die Ebikoner glichen prompt aus(1:1, 2. Minute). In der 7. Minute gingen die Ebikoner 2:1 in Führung. Die Krienser Antwort folgte in der 13. Minute mit dem Ausgleich zum 2:2, wiederum durch Zakaria. Mit diesem Resultat ging es in die erste Drittelspause.

Im zweiten Drittel ging das Spiel ausgeglichen weiter, wobei die Krienser Jungs etliche Chancen nicht verwerten konnten, währenddessen die Ebikoner dank der guten Krienser Abwehr kaum zu grossen Chancen kamen. Eine Minute vor Drittelsende kamen die Ebikoner zu einem Freistoss auch gut 10 Metern, den sie mit einem unhaltbaren Schuss zur erneuten Führung nutzten (3:2, 39. Minute). Für einmal mussten die Eb-Jungs mit einem Rückstand in die zweite Drittelspause.

Dass die Jungs noch an den Sieg glaubten, zeigten sie mit einem fulminaten Start ins letzte Drittel. Zuerst Zakaria zum 3:3-Ausgleich (41. Minute) und dann Noah zur 3:4-Führung (45. Minute) untermauerten diesen Glauben. Zwar schafften die Ebikoner nochmals den Ausgleich (4:4, 49. Minute), doch in den letzten zehn Spielminuten hatten die Krienser Jungs den längeren Atem. Ein schöner Spielzug über die linke Seite schloss Patili mit einem gekonnten „Schlenzer“ in die rechte Torecke ab (4:5, 50. Minute). Nun konnten die Ebikoner nicht mehr reagieren und die kompakte Krienser Verteidigung liess auch keine gegnerischen Chancen mehr zu. In der 56. Minute gelang den Jungs dann die definitive Siegessicherung. Noah drückte den Ball zum verdienten und hart erkämpften 4:6-Sieg über die Ebikoner Torlinie.

Nach zwei Wochen Spielpause geht die Meisterschaft am Samstag, 26.5.2018 auf dem Kleinfeld gegen den FC Littau Eb weiter.

FC Ebikon Ef – SC Kriens Eb 4:6

SC Kriens: Dylan (Goalie), Andrea, Anes, Lenti (Captain), Nico, Nikola, Noah, Patili, Raul, Timon und Zakaria.
Entschuldigt abwesend/nicht im Aufgebot/verletzt: Benhur, Livio, Savio.

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Monika Purtschert