Bb: Videoanalyse im neuen SCK Medienraum

Am Sonntag vor zwei Wochen abslovierte das Team Bb sein Testspiel im Kleinfeld gegen das Team Amt Entlebuch. Nein nein nein,……dies ist kein Wiederholungsbericht von diesem Spiel…..

Das Spiel wurde vom neuen Kamerasystem, welches der SFV im Stadion montiert hat aufgezeichnet. Stephan Strub übernam nach dem Spiel das download des aufgezeichneten Spieles und sendete dies dem Bb Staff zur Analyse. Trudi Kifner, Bruno Birrer und der Headcoach Mischa Nében studierten das Spiel akribisch, notierten sich die Szenen und deren Spielminute um dann an der Videoanalyse mit dem gesammten Team diese Szenen zu analysieren und gemeinsam zu besprechen.

Letzte Woche war es dann soweit. Da am Freitag kein Teamtraining statt fand, da die Schweizer U21 Nati ein Testspiel hatte, beschloss man die Videoanalyse am Donnerstag zu machen um dann die Fehler die in diesem Spiel gemacht wurden gleich am nächsten Sonntag im Testspiel gegen das Team Rottal nicht mehr zu machen.

Die Bb Jungs trafen am Donnerstag um 19:30Uhr im Kleinfeld ein und durften als erstes Junioren Team den neuen SCK Medienraum im Untergeschoss betreten. Im Medienraum fanden die Jungs einen mega grossen Flachbildschirm an der Wand vor und die neuste Technik um die Spiele zu analysieren. Das staunen und vorallem die Freude auf diesen interessanten und lehrreichen Abend war gross.

Mit voller Begeisterung, konzentriert und Wissenshungrig setzten sich die Jungs vom Team Bb und lauschten den Erklärungen und Hinweisen des Headcoaches, welcher auf dem mega Bildschirm die Szenen zeigte, in einer hervorragenden Bildqualität, welche er mit seinem Staff ein paar Tage zuvor herausgesucht hatte.

Die Jungs stellten Fragen, bekamen Antworten und wurden auf Ihre gemachten Fehler hingewiesen und bekamen erklärt, was und wie sie es in Zukünftigen Spielen besser machen sollen.

Fazit des SC Kriens Bb Headcoach; Das Spiel und die gemachten Fehler einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen war nicht nur für die Spieler interessant sondern auch für uns vom Staff und ist wirklich eine tolle Erfahrung und hilft allen im Team in Zukunft besseren und schöneren Fussball zu spielen.

Nochmals ein RECHT HERZLICHES DANKESCHÖN an Stephan Strub für die Arbeit und das programmieren. An Ueli Mattmann welcher uns erlaubte den Medienraum zu benutzen und dem SFV für das super Kamerasystem, welches im neuen Kleinfelstadion montiert hat.

Bericht: Mischa Nében

1 Antwort

X