Ba: Sieg im Spitzenkampf gegen Lugano

Nach der 2:3 Niederlage vergangene Woche gegen das Team Sempachersee haben die Krienser was gutzumachen. Dementsprechend starteten die Krienser motiviert ins Spiel gegen die Gäste aus Lugano. Die Innerschweizer verzeichneten mehr Ballbesitz als die Luganesi. Beide Teams brauchten aber eine lange Annäherungs- und Abtastungsphase um ihre ersten Torchancen zu kreieren.

Doch dann fallen die Tore doch noch. Die Krienser Tore schossen David Komani in der 26. Minute 1:0 (Sololauf), Petar Ivanov in der 38. Minute 2:0 (nach Eckball), in der 65. Minute 3:1 Silvan Besse (nach lehrbuchmässigem Zuspiel von Noah Gabriel) und in der 69. Minute Petar Ivanov 4:1.

Das Spiel wurde rauer und härter mit vielen Zweikämpfen und Diskussionen auf dem Platz. Lugano haderte nun mehr und mehr mit dem Schiedsrichter, welcher jedoch in jeglichen umkämpften und heiklen Situationen einen kühlen Kopf bewahrte und eine gute Leistung auf den Platz brachte. Er musste im Verlaufe des Spiels insgesamt sechs gelbe Karten verteilen.

SC Kriens vs. FC Lugano 4:3 (2:0)
Stadion Kleinfeld, 120 Zuschauer.

Tore: 26. Komani 1:0, 38. Ivanov 2:0, 50. Kerolli 2:1, 65. Besse 3:1, 69. Ivanov 4:1, 72. Rasoli 4:2, 77. Frangioni 4:3.

SC Kriens: Meyer, Müller, Sallauka, Hoti, Huber, Kaufmann, Ivanov, Gabriel, Röösli, Muji, Komani. Ersatz: Banz, Shala, Wicki, Besse, Rajan

(Bild: Regiofussball.ch)

X