Ba: Offensivspektakel gegen Mendrisio

(Beitrag & Bilder: REGIOfussball.ch)

Das Spiel fand bei garstigen Witterungsbedingungen im Stadion Kleinfeld vor 120 Zuschauern statt. Bereits in der 17. Minute konnte sich der Krienser Petar Ivanov alleine durch die gegnerische Abwehr tanken und zum 1:0 abschliessen. Nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte der Krienser Captain Noah Gabriel im gegnerischen Strafraum des SC Kriens zum 2:0 schiessen. Die Krienser zeigten weiter mutige Vorstösse über die Aussenspieler Silvan Bese und Gent Muji. Kriens-Captain Gabriel zeigte eine hervorragende Leistung und kam immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen.

Leader Mendrisio kam erst in der 32. Minute zur ersten richtigen Torchance durch einen Standard. Nun steigerten sich die Tessiner und kamen besser ins Spiel. So gelang den Gästen in der 38. Minute der Anschlusstreffer nach einer Unsicherheit im Fünfmeterraum der Krienser. In der zweiten Halbzeit spielten nun beide Teams auf Augenhöhe. Es war ein Schlagabtausch zweier offensiv eingestellter Teams mit vielen Tormöglichkeiten beidseits.

Doch das Spiel nahm auch bezüglich Härte und Emotionen zu. Insgesamt fünf gelbe Karte musste der Schiedsrichter zeigen. In der 55. Minute gab es die erste Verwarnung für Kriens, nur eine Minute später folgte Mendrisio mit einem Karton. In der 63. Minute folgte nach einem Notbremsefoul die nächste gelbe Karte für die Gastgeber. In der 66. Minute zog Mendrisio wiederum nach mit einem gefährlichen Spiel (hohes Bein). Eine weitere Karte folgte für Kriens in der 70. Minute nach einem gefährlichen Einsteigen. In der 89. Minute folgte nach einem weiteren harten Foulspiel eine weitere gelbe Karte für die Gastgeber.

Doch es wurde auch noch Fussball gespielt. In der 71. Minute folgte das 2:2 nach einem Freistoss für die Gäste aus der Schweizer Sonnenstube. Der Krienser Muji konnten nur drei Zeigerumdrehungen später nach einem Freistoss nachlegen und zum 3:2 einschieben. Doch Mendrisio gelang in der 82. Minute noch der 3:3-Ausgleich nach einem Einwurf und Flankenball.

Pech für die Krienser in der 89. Spielminute: Nach einem Freistoss aus 22 Meter Pfostenschuss, beim anschliessenden Eckball wiederum Pfostenschuss direkt in die Hände des Torhüters. Damit blieb es beim 3:3 Unentschieden und Mendrisio konnte den CCJL-Wintermeister-Titel definitiv feiern.

SCK-Trainer Vasko Lakic sagte nach dem Spiel gegenüber REGIOfussball.ch: «Wir haben den verdienten 2. Platz erreicht. Es würde mich aber freuen, wenn auch ein Team Sempachersee oder Team Rontal vorne mitspielen würden. Wir sind ein starkes IFV-Trio – die beiden anderen Teams hätten es ebenfalls verdient auf dem Podest zu sein». Weiter betonte Lakic, dass er und sein Team sicherlich weiter hartnäckig am Ziel Meistertitel arbeiten werden.

Telegramm SC Kriens – FC Mendrisio 3:3 (2:1)

Stadion Kleinfeld, 120 Zuschauer.

SC Kriens: Blättler, Müller, Shala, Hoti, Banz, Kaufmann, Ivanov, Gabriel, Besse, Muji, Wicki, (Meyer, Bosic, Sallauka, Huber, Röösli)

FC Mendrisio: Thorn, Baccolini, Zanconini, Antonini, Malnati, Naso, Maestri, Burgio, Basile, Lago, Scherler, (Losa, Censi, Pusterla, Riva, Peixoto, Bianchi)

Mehr Bilder 

X