Ba: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Auch im zweiten Saisonspiel gab sich der SC Kriens keine Blösse und feierte einen 6:2 Sieg über das Team OG/Kickers. Ganz so einfach, wie das Resultat aussagt – war es jedoch nicht! Die Krienser haben über die gesamte Spielzeit dominiert, waren jedoch nicht so effizient wie der Gegner. So gelang es den Luzerner bereits aus der 1. Torchance in der 37. Spielminute, das Tor zum 0:1. Der SC Kriens hat sich bis dato etliche Torchancen erarbeitet. Denn es war einzig und allein dem Torhüter zu verdanken, dass die Luzerner nicht früh in Rückstand gerieten.

„Wer vorne keine Tore schiesst, kriegt sie hinten rein¨

Eine alte Fussball-Weisheit sagt: „Wer vorne keine Tore schiesst, kriegt sie hinten rein.“ Und so war es auch in diesem Spiel der Weckruf. Nach kurzem Rückstand, konnte Shala in der 38. Spielminute zum wohlverdienten 1:1 ausgleichen. 2 Minuten später zeigte Dedaj seine Extraklasse, lies 5 Spieler stehen und schoss den SCK in Führung. Team OG/Kickers wollte noch vor der Pause den Ausgleich und wurde prompt mit einem Geschenk des Krienser Torhüters versorgt. 44. Spielminute wieder Führung für die Krienser, zum 3:2 (durch Komatina) und in der 45. Spielminute erhöhte der starkaufspielende Besse zum 4:2 Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit haben beide Seiten 3 Gänge zurückgeschaltet und konnten während 15/20 Minuten die Spielfeldmitte nicht verlassen. Shala erzielte in der 58. Spielminute das 5:2 und kurz vor Spielende wurde Besse im Strafraum gefoult und trat den Penalty gleich selbst an und verwandelte souverän zum Endstand von 6:2.

Kleinfeld, SR Rölli, Stefan

SC Kriens – Team OK 6:2 (4:2)

Tore: 38. Shala 1:1, 40. Dedaj 2:1, 44. Komatina 3:2, 45.+1. Besse 4:2, 58. Shala 5:2, (Penalty) 88. Besse 6:2

SC Kriens: Haase, Renggli, Schwab, Primus, Dedaj; Friedli, Unternährer, Shala, Sejdiu, Besse; Komatina

Ersatz: Barreiro, Erni, Baumann, Schmidlin, Fuchs

Bericht: Team Ba