Auch in Wil gibts keine Punkte

Es bleibt dabei, wir holen unsere Punkte vor allem im Kleinfeld. In der Heimtabelle stehen wir auf Platz zwei, Auswärts sieht das etwas anders aus – und nach dem Spiel in Wil wird sich diese Statistik auch nicht verbessern. Leider.

Es war kein schlechter Auftritt von uns. Wie schon gegen Vaduz waren die ersten 45 Minuten allerdings wesentlich kraft- und druckvoller als die Zweiten. Wir standen in der ersten Halbzeit gut in der Defensive. Chancen gabs auf beiden Seiten zwar wenige, aber wir hatten immer mal wieder gute Entfaltungsmöglichkeiten – vor allem über aussen. Über Dario Ulrich und Dani Follonier. Und zweimal fehlte wirklich nicht viel und wir hätten den Pausentee in Führung liegend getrunken.

Wil hatte seine beste Offensivaktion kurz vor dem Pausenpfiff als Julian von Moos nur den Pfosten traf. Nach dem Seitenwechsel war es wieder dieser Julian von Moos der von einem Fehler ins unserer Abwehr profitierte und alleine vor Pasci Brügger einschieben konnte.

Wir blieben danach zwar hartnäckig, aber der grosse Wurf gelang in der Offensive nicht. Zu gering war die Durchschlagskraft, zu häufig kam ein Fehlpass. Und so gabs, trotz einer einmal mehr einwandfreien Willensleistung, zu wenig torgefährliche Aktionen von uns. Ein bisschen exemplarisch, dass Abu vier, fünf Minuten vor dem Ende von Elfmeterpunkt aus scheiterte. Da stand es zwar schon 2:0 für die Gastgeber, aber eine grünweisse Druckphase zum Schluss hätten wir trotzdem gerne gesehen.

Jetzt gehts wieder zurück ins Kleinfeld. Am kommenden Mittwoch kommt Aarau (18:15 Uhr), die haben Moral getankt mit dem Sieg gegen Lausanne und wir haben hoffentlich keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Wir sehen uns am Mittwoch im Kleinfeld…

FC Wil vs. SC Kriens
Stadion Bergholz 350 Zuschauer

Tore: 47′ von Moos 1:0, 79′ Berisha (Eigentor) 2:0

SC Kriens: Brügger, Elvedi, Alessandrini, Berisha, Busset (73′ Yesilcayir), Follonier, Bürgisser, Wiget, Ulrich (82′ Urtic), Abubakar, Hoxha (76′ Tadic)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Fäh, Costa, Mijatovic, Teixeira, Dzonlagic, Sadrijaj (alle verletzt), Kukeli (abwesend).

Statistiken und Höhepunkte

 

X