Über 2500 Menschen feiern das Kleinfeld

Ein bisschen zur Nebensache avancierte die Partie zwischen dem SC Kriens und dem Grasshopper Club Zürich schon. GC gewannt, soviel zu den Fakten, mit 3:1 in einem unterhaltsamen und vom SCK besonders in der zweiten Halbzeit engagierten Spiel. Was aber im Vordergrund stand war das Kleinfeld. Die neue Heimat des SC Kriens. Über 300 SCK-Junioren marschierten zur Eröffnungsfeier ins Kleinfeld ein. Pfarrer Ernst Heller gab der neuen Spielstätte des SC Kriens seinen Segen und Regierungsrat Paul Winiker und die Krienser Gemeinderäte Matthias Senn und Franco Faé lobten nicht nur das Stadion Kleinfeld, sondern auch das Herzblut und die Entschlossenheit der Bau-Verantwortlichen – und das Kleinfeld bekam mit unzähligen grünweissen Stadionbauerinnen und Stadionbauern ein wunderbar, stimmiges Eröffnungsfest.

Die Bilder der Eröffnung

SC Kriens vs. Grasshoppers 1:3 (0:2)
Kleinfeld 2500 Zuschauer

Tore: 4. Lavanchy 0:1, 16. Bajrami 0:2, 58. Cirelli 1:2, 79. Cvetkovic 1:3.

SC Kriens: Osigwe (46. Brügger), Urtic (46. Röthlisberger), Elvedi (73. Kurmann), Fanger, Mijatovic (62. Rüedi), Hasanaj (46. Wiget), Siegrist (62. Kleiner), Bürgisser (46. Cirelli), Selmani (46. Schilling), Costa (62. Ulrich), Seferagic (46. Chihadeh)

Grasshoppers: Saipi, Cvetkovic, Ajeti, Diani, Lavanchy (46. Lika), Taipi (73. Kastrati), Holzhauser, Doumbia (46. Arigoni), Bajrami (81. Aliu), Bahoui (73. Rustemoski), Sukacev (73. Nyangi)

X