Unentschieden im Spitzenkampf

Der SC Kriens und der FCB-Nachwuchs trennen sich 2:2 unentschieden. Das Team von Marinko Jurendic machte dabei einen zwei Tore Rückstand wett und lieferte eine gute Partie gegen einen spielstarken Gegner.

SC Kriens – FC Basel II 2:2 (2:2)
Stadion Gersag 650 Zuschauer

Tore: 9′ Heric 0:1, 33′ Manzambi 0:2, 37′ Hasanaj 1:2, 44′ Hasanaj 2:2 (Pen.)

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Fanger, Fäh, Röthlisberger, Bem (79′ Stojanov), Hasanaj, Costa (84′ Bühler), Allou (92′ Drmic), Weber, Siegrist

FC Basel II: Vailati, Vogrig, Sülüngöz, Pacheco, Conus (57′ Liechti), Adamczyk, Petretta, Schmid, Heric (68′ Micelli), Manzambi, Morello

Bemerkungen: SC Kriens ohne Thali, Bürgisser, Wiget, Marinkovic, Fischer (alle verletzt).

90 Wörter für 90 Minuten
Viel fehlte nicht für einen Dreier. Ein paar Zentimeter, als der Elfer von Nico Siegrist in der 82 Minute gegen die Füsse des bereits geschlagenen Vailati klatschte. Es wäre der verdiente Lohn für den SCK gewesen. 0:2 hinten nach zwei Basler-Torchancen und das Ding dann mit viel Leidenschaft und immer wieder guten spielerischen Akzenten gedreht. Es war ein guter SCK-Auftritt. Einer mit Herz und mehr Druck in der Offensive als zuletzt.

Die Höhepunkte im Video