U17: Viel Ballbesitz für die Innerschweizer

In einem sehr intensiv geführten Spiel verlieren die Innerschweizer gegen das Team YB mit 1:2. Das schlechte an diesem Tag ist das Resultat. Die Innerschweizer zeigten von Anfang an, dass sie eine Reaktion gegenüber dem letztem Spiel zeigen wollten.

Das Innerschweizer Team pflegte einen guten Spielaufbau und hatte mehr Ballbesitz. In der Zone zwei wurde ein aggressives Pressing gespielt und in der Vorwärtsbewegung mit schnellen Aktionen gute Torchancen kreiert. In der Defensive stand das Innerschweizer Team geschlossen und erlaubte den Berner nur wenige Chancen. Die Berner konnten sich nur mit langen Bälle in die Sturmspitze in Aktion bringen.

Fazit: Konstanz in der Rückrunde einbringen (Mental)

Team FC Luzern-SC Kriens – Team YB 1:2 (1:1)

Kriens, Kleinfeld 100 Zuschauer

Tore: 15. 0:1, 25. Garcia 1:1, 46. 1:2

FCL‐SCK U17: Primus; Trinkler; Unterbösch (70.Brnic); Kozarac K. Kälin; Perkovic; Garcia;(75. Callaki) Subasic; Kozarac D. Gülec (80. Balmer); Osaj;

Bemerkungen: FCL‐SCK U17 ohne Borrillo, Segustoume, (Verletzt), Krasniqi (nicht im Aufgebot)

Bericht: Dejan Todorovic