U17: Cup Vorausscheidung Team GCZ/Rapperswil – FCL-SCK U17 4:3 (2:1)

„Dominiert und Verloren“

Die Zürcher starteten furios ins Spiel, bereits in der 3 min. gingen sie mit 1:0 in Führung. Die sollte wie ein Weckruf für die Innerschweizer sein. Ab diesem Zeitpunkte Spielte nur noch ein Team. Die Luzerner! Immer wieder kahmen sie mit Gefährlichen vorstossen vors Tor der Zürcher, doch wie schon in der Vergangenheit, lies man zu viele Chancen liegen um den Ausgleich bereits nach 10 min. zu erzielen. Erst in der 31. Minute kahm der ersehnte Ausgleich. Durch einen Individuellen Fehler Ermöglichte man den Zürcher die 2:1 Führung vor der Pause.

In der 54. Erhöhten die Zürcher auf 3:1 aus dem nichts. Die Innerschweizer liessen sich nicht beindrucken, Spielten weiterhin nach vorne, immer wieder zeigte man die Spielerischen Qualitäten dieses Team, doch sündigte man im Abschluss. An diesem Tag sollte es nicht sein, dass die Luzerner dieses Spiel Gewinnen, obwohl man, das Spiel komplett im Griff hatte geht man als Verlierer vom Platz, nein an diesem Tag war der Fussball Gott nicht auf der Seite der Luzerner. Wie schon in der Vergangenheit Spielt man guten Fussball wen nicht besser als die Gegner aber man hat im entscheidenden Moment nicht das Glück auf der Seite der Innerschweizer.

Fazit: Chancenauswertung verbessern, Individuelle Fehler minimieren, Mental!

FCL-SCK U17: Bühlmann; Kqira; Ochsenbein;(49 Shaqiri); Munduki; Schmidlin; Rodrigues;(36.Muff);Pajaziti; Berisha; Sejdini; (67. Marleku); Roth

Tore: 3. 1:0, 31. 1:1 Berisha, 42. 2:1, 54. 3:1, 86. 3:2 Pajaziti (Penalty), 90+4. 3:3 Marleku, 90+4. 4:3

Bemerkungen: FCL-SCK U17 ohne Harambasic, Marti, Cardoso (Aufgebot anderes Team), Sadiku, Radmann, Jakupi, Gisler (Verletzt)

Bericht: Zivorad Tanev