U16: Trainingslager Benicasim (Valencia) 6. Tag

1. Tag

07. Februar 2016

Anreise: Der Transfer von Kriens nach Zürich erging uns allen gut. Der Flug war mit einigen wenigen Turbulenzen ein wenig hektisch. Alle Koffer sind auch angekommen und es gab keine Probleme. Im Hotel angekommen, machten wir uns schon auf den Weg ins 1. Training, das auch gut lief. Das Nachtessen war auch sehr lecker und es hat uns allen geschmeckt.

2. Tag

08. Februar 2016

Am Morgen kamen alle pünktlich zum Essen und keiner verschlief. Die beiden Training liefen sehr gut. Nach dem Training mussten wir ins kalte Bad stehen um die Muskeln zu regenerieren. Wir hoffen wir haben noch ein paar schöne Tage.

Bericht: Team U16

3. Tag

09. Februar 2016

Heute hatten wir wieder um 07:30 Uhr Morgenessen, um 09:30 Uhr dann das erste Training des Tages. Nach einer kleinen Regenerationspause assen wir um 13:00 „s’Zmittag“. Um 14:40 Uhr hatten wir noch eine kurze Trainingseinheit, in der „Abschluss aufs Tor“ das Hauptthema war. Wir assen um 16:00 Uhr noch einmal Teigwaren, um uns optimal auf das kommende Spiel gegen Castellano vorzubereiten. Im Spiel gingen wir 0:2 in Führung, das Endresultat war jedoch 2:2. Um 22:00 Uhr haben wir dann noch  das „z’Nacht“ gegessen.

Bericht: Team U16

4. Tag

10. Februar 2016

Der Morgen begann wie immer mit einem leckeren Frühstück. Um 8:30 bereiteten wir uns für das Morgentraining vor. Das Training war qualitativ nicht wirklich auf einem guten Niveau. Nach dem wir Zu Mittag gegessen hatten fuhren wir mit dem Car nach Valencia um uns dort zu vergnügen. Der Match war nicht besonders attraktiv aber der Tag war sehr abwechslungsreich und cool!

Bericht: Jérome, Nino, Alessio, Melvin

5 und 6. Tag

12. Februar 2016

Der Vormittag verlief wie gewohnt. Um 7:30 Uhr assen wir z’Morge und trafen uns um 9:20 Uhr zum Training, damit wir um 10:00 pünktlich beginnen konnten. In der Zeit dazwischen hatten wir Zeit für uns oder hatten ein Gespräch mit den Trainern über unsere stärken und schwächen. Im Training war das Thema das Defensivverhalten der ganzen Mannschaft. Nach dem Einlaufen, Sprints und einer Passübung übten wir das Verschieben und Absichern wenn jemand Druck macht. Dann ging es zurück zum Hotel um Mittag zu essen. Am Nachmittag hatten wir ein Spiel gegen unsere U17 Junioren. Dieses ging auf Grund allgemeiner Unterlegenheit 7:0 verloren. Danach standen wir für einige Minuten in den kalten Pool und gingen Duschen. Nun hatten wir freie Zeit zu Verfügung bis es zum Abendessen um 19:30 ging. Nachher packten wir die Koffer und genossen die letzte Zeit im Hotel bis wir schlafen gingen.

Bericht: Team U16