U16: SC Kriens – FC Solothurn 1:2 (1:2)

10 Minuten nicht im Spiel, reichen für eine Niederlagen!

Das Heimteam wollte die 0:5 Niederlage der Vorwoche wieder gut machen. Das Team stelle sich auf ein offensiveres Spielsystem um 3:4:3. Es wirkte auch in der Anfangsphase, die Krienser bestimmten das Spiel und besassen den Ball und kontrollierten das Spiel und gingen auch verdient in Führung durch ein schönes Kopfballtor. Aber dann kamen diese 10 Minuten, die man nachliess und unkonzentriert agierte. Das Gäste Team wurde gestärkt und das Heimteam geschwächt. Innerhalb von 5 Minuten kassierten die Krienser 2 unnötigen Gegentreffer. So ging das Heimteam mit einem 1:2 Rückstand in die Pause.

In der 2. Halbzeit konnte sich die Krienser nicht steigern und spielten ohne Plan weiter. Der Wille und Einsatz war zwar da, doch die Qualität und die Lösungen waren nicht da. Kurz vor Schluss gab der Schiedsrichter noch die unnötige rote Karte an Simon Fecker. So verlor das Heimteam wieder mit einer 1:2 Niederlage gegen FC Solothurn.

SC Kriens U 16: Tupella, Fecker, Unternährer, Schumacher, Pajaziti, Shala, Glanzmann (70. Hager), Tresch (60. Nzita), Friedli, Uthayakumar, Pfister (77. Dedaj)

Tore: 18. 1:0 Uthayakumar, 32. 1:1 FC Solothurn, 37. 1:2 FC Solothurn

Bemerkung: Winzap ( U17), Besse, (verletzt), Hönger (Aufbautraining), Niggeli (Firmung)

Bericht: Luis Martins