U16: Die Qualität fehlt

Das Fazit zur 1. Halbzeit ist schnell erzählt; Wir haben 3 Topchancen und bringen es nicht fertig, mindestens ein Tor zu schiessen. FC Rapperswil-Jona macht aus 2 Standartsituationen 2 Tore.

Mit der Einwechslung von Friedli und Pfister und einer Systemumstellung konnten wir in der 2. Halbzeit auf den Seiten mehr Druck ausüben.

Wir hatten in der 2. Halbzeit genügend Torchancen, um das Spiel auf unseren Gunsten zu drehen. Individuelle Fehler, schlechte Passqualität und der letzte Wille, unbedingt ein Tor zu schiessen, brachte uns wieder eine unnötige Niederlage ein.

SC Kriens – FC Rapperswil-Jona 2:5 (0:2)

Tore: 60. Min Friedli, 71. Min Pfister

SCK U16: Tupella, Uthayakumar, Schwab, Schmid, Dedaj, Pjaziti (C), Unternährer, Tresch, (ab 46. Min Friedli) Shala, (ab 46. Min Pfister) Nzita, Glanzmann, (ab 72. Min Niggeloi)

Bemerkungen: SCK U16, Hager (nicht eingesetzt), Besse und Hönger (verletzt), Pektovic, Fecker, Winzap (gesperrt), Schumacher (Ausbildung)

Bericht: Luciano Santoro