U15: Winner Mentalität

Die Jungs vom SCK haben wieder (unerklärlich) zwei komplett verschiedene Halbzeiten gespielt. Von Beginn weg versuchten die Krienser weit vorne den Gegner unter Druck zu setzen, aber gelungen ist es nicht. Der Gegner konnte den Ball schnell laufen lassen. Gegen den Spielverlauf gingen unsere Jungs in Führung. Nach einer schönen Flanke von Furrer, attackierte Wyss den Ball und musste ihn nur noch ins Netz ‚begleiten‘. Vier Minuten später, wieder die gleiche Kombination mit Furrer und Wyss, konnten die Krienser das zweite Tor machen. Danach ging das Spiel hin und her von beiden Mannschaften ohne gross gefährlich zu werden. Bis zur 36. Minute wo Komatina zum 3-0 erhöhen konnte.

Nach der Pause haben die Tessiner drei Offensive-Spieler eingewechselt und Pressing nach vorne gemacht. In der 51. Minute verkürzten die Tessiner das Resultat mit einem direkt verwandelten Eckball. Die Aufholjagd des Gegners hat nun begonnen. In der 63. Minute und 72. konnte der Gegner den Ausgleich erzielen. Zum Glück haben die Jungs wieder ihre Winning-Mentalität gezeigt und kamen in der 78. Minute durch Rohmann zu der 1. Torchance in der 2. Halbzeit. Er konnte jedoch die Chance nicht nutzen. In der 88.Minute erzielt Bühler mit einem Penalty das Siegestor.

SC Kriens  – Team Ticino U15: 4:3 (3-0)

SC Kriens: Fuchs, Lutumba, Bühler, Velaj, Mathis, Stalder(70. Komani), Bekler, Frey, Wyss(54. Rasic), Furrer(46.Rohmann), Komatina(78.Fischer)

Bemerkungen: SCK ohne Pnishi, Iten, Mesic(verletzt). Primus, Von Ah, Rösli(Aufgebot andere Mannschaft).

Bericht: Team U15