U15: verliert in Zürich trotz guter Mannschaftsleistung

Nach nur 2 Minuten führt GC durch einen Eigenfehler mit 1:0. Für die Krienser war dies ein Weckruf. Sie versteckten sich nicht, sondern sie spielten einen mutigen Offensivfussball. Nach 15 Minuten glich das Gästeteam nach einem Eckball zum 1:1 aus und spielte weiter einen tollen Fussball mit viel Leidenschaft. Nur die Chancenauswertung war das Problem, zu viele und klare Torchancen wurde kläglich vergeben. Das Heimteam hingegen, war sehr effizient und erhöhte zum 2:1.

In der 2. Halbzeit waren die Krienser wieder näher am 2:2, trotz Chancenplus und gutem Offensivfussball, erhöhte GC zum 3:1. Die Krienser liessen nicht nach, sondern spielten weiter nach vorn und suchten den Anschlusstreffer. In 75, verkürzten die Krienser zum 3:2. Durch das 3:2 gab es dem Team einen Motivation Schub. Die Krienser die die Möglichkeit für den Ausgleich und sogar Sieg hatten, vergaben die Torchancen. Durch einen Sonntagsschuss erhöhte GC zum Schlussresultat 4:2.

Fazit: Die Krienser spielten einen mutigen und offensiven Fussball. Trotz Niederlagen, darf das Team mit der Leistung zu frieden sein. Super Teamleistung mit sehr viel Leidenschaft.

GC U15 – SC Kriens U15 4:2 (2:1)

Tore: 2‘ 1:0 GC, 15‘ 1:1 Berisha, 40‘ 2:1 GC, 52‘ 3:1 GC, 75‘ 3:2, Hurgulica, 82‘ 4:2 GC

SC Kriens: Iten, Mwakassa (46. Bosic), Hoti, Ciaranfi (46. Shala), Näf (46. Meyer), Gautschi, Hurgulica, Lokaj, Mulanga(46. Fischer), Rancic (68. Mulanga), Berisha

Nicht dabei: Luchs, Nikaj, Carmona (alle verletzt), Besse, Blättler, Kryeziu (alle krank)

Bericht: Team U15