U15: Kein Spektakel auf dem Kleinfeld

Nach der unnötigen Niederlage gegen YF Juventus, wollte das Krienser Team zu Hause die nächsten 3 Punkte einfahren. Gastgeber FC Rapperswil das auf dem 3. Platz steht, wollte natürlich weiterhin an der Tabellenspitze dran bleiben. In der Vorrunde stand es nach nur 25. Minuten 3:0 für FC Rapperswil-Jona. Dieser Start wollte man natürlich verhindern.

Von Beginn weg wollte das Krienser Team den Gegner unter Druck setzten und früh zum Torerfolg kommen. Nach nur 10 Minuten fiel auch das verdiente 1:0. Auch nachdem 1:0 waren die Krienser mehr im Ballbesitzt, jedoch ohne spielerisch zu glänzen. Zum ersten Mal spielte das Team auf dem Rasen und man sah an, wie ungewohnt sie auftraten. Auch der spielstarke Gegner operierte mehrheitlich mit hohen Bällen. Kurz vor Halbzeit erhöhte Nzita zum 2.0.

In der zweiten Halbzeit nahm die Leistung wie auch die Fitness der Krienser stark ab. Spielerisch wie auch läuferisch. So verkürzte die Rapperswiler zum 2:1. Nach dem Tor musste das Krienser Team nochmals kämpfen, damit sie das Resultat über die Runden bringen. Beide Teams kamen nochmals zu guten Torchancen. Am Schluss siegte das Krienser Team ohne Glanz 2:1.

Spielort Kleinfeld Kriens

SC Kriens U 15  – FC Rapperswil-Jona U 15 2:1 (2:0)

Tore: 11. 1 :0 Shala, 42. 2:0 Nzita, 69. 2:1 FC Rapperswil-Jona

SC Kriens: Ullrich, Hager ,Cetta (46. Schwab), Erni, Schmid, Fecker, Pajaziti, Shala (46. Küttel), Renggli (60. Troxler), Höngger, Nzita ( 80. Tresch)

Nicht dabei: Niggeli, Glanzmann, Tupella, Karagiorgos, Tschuor, Graf, Besse

Bericht: Luis Martins