Db: Turniersieg nach der Intensivwoche

Die Junioren vom Db hatten eine strenge Intensivwoche hinter sich.

Am Samstag noch als Balljungs auf der Allmend beim Cup-Kracher im Einsatz, am Sonntag am Pilatuscup, am Dienstag Ausflug zur Fräkmüntegg, am Mittwoch Abend Blitz-Turnier in Buochs nach jeweiligen Trainings im Kleinfeld folgte als Schlusspunkt das Turnier in Littau, der 20er-Club-Cup.

Der Start ins Turnier misslang gründlich. Keine Ideen auf dem Platz und die fehlende Spritzigkeit ermöglichten Ruswil einen ungefährdeten 2:0 Sieg.

War die Intensivwoche doch zu streng ?

NEIN, gegen Sarnen kam die Reaktion, endlich fand der Ball den Weg ins gegnerische Tor. Ein 0:2 Rückstand wurde in einen 7:2 Sieg umgewandelt. Diese Tore halfen uns für die spätere Halbfinalqualifikation.

Mit dem FC Malters hatten die Jungs im folgenden Spiel etwas Bedauern – trotz unzähligen Chancen entschied man dieses Spiel mit „nur“ 3:0.

Nun wartete Ebikon. Mit dem Anpfiff in dieses entscheidende Spiel gesellte sich auch Petrus nach Littau, er liess einen gewaltigen Wolkenbruch über dem Platz nieder. Es war ein richtiger Fight, der nur dank der Moral der Krienser torlos endete. Trotz unzähliger nicht verwerteten Chancen reichte dieser Punkt fürs Weiterkommen.

Nun warteten die Hühnen aus Hochdorf im Halbfinal. Trotz der physischen Unterlegenheit zeigten die Grünweissen keinen Respekt. Hoch verdient wurde mit dem 1:0 Sieg der Einzug ins Finale besiegelt.

Im Final dasselbe Bild. Kriens drückte, der Ball weigerte sich aber oftmals ins Tor zu springen.

Nun kam es zum Elfmeterkrimi. Aufgrund einer Verletzung von Aladeen sprang Alex als Schlussmann ein. Seine Rolle als Joker erfüllte er mit Bravour, gleich den ersten Elfer hielt er in Manier eines Meisters. Da alle Kriens verwerteten, hiess am Schluss der Turniersieger verdientermassen SC Kriens !!!

Tolle Leistung Jungs, weiter so !!!! Come on Db……