Trainingslager 2018

Torremolinos/Málaga 2018

Unsere Aufsteiger in die Coca-Cola Junior League B trainieren eine Woche lang in Torremolinos in der Nähe von Málaga.

Bilder & Tagebuch

Tag 6
Heute morgen hiess es Koffer packen und die Heimreise antreten. Der Car holte uns pünktlich um 08.00 Uhr im Hotel ab und brachte uns an den Flughafen. Um 15.00 Uhr kamen wir im Kleinfeld an und wurden von Familie und Freunde begrüsst. Damit neigt sich eine intensive und tolle Woche  zu Ende.

Tag 5
Zwecks harter morgendlicher Joggingeinheit wurden die Spieler um 05.15 Uhr aus ihrem Schlaf gerissen. Am späteren Vormittag fand wiederum eine fussballerisches Training statt. Den Nachmittag verbrachten wir bei einem Ping-Pong-Turnier (aus dem Nino Erni als Sieger hervorging) und bei Erholung am Pool. Zum Abschluss gönnten wir uns ein Abendessen bei Burger King und genossen den letzten Abend bei ein paar Partien Billard.

Tag 4
Wie üblich starteten wir mit einer Trainingseinheit in den Tag. Diesmal mit vollem Fokus auf das Trainingsspiel gegen Club de Pichon am Abend.

In der ersten Halbzeit konnten wir 3:0 in Führung gehen. Der Gegner kam vor der Pause dank eines Elfmeters auf 3:1 heran. In der zweiten Halbzeit bauten wir unsere Führung auf 5:1 aus. Trotz Schwächephase der Krienser ab der 78. Minute, gingen wir mit einem 5:4 Sieg nach Hause respektive ins Hotel. 

Tag 3
Am Vormittag hatten wir ein intensives Training mit vier Posten, bei denen die Spieler ihr Können unter Beweis stellen konnten. Am Nachmittag machten wir einen Ausflug nach Malaga und verfolgten am Abend wiederum gespannt die Champions League Achtelfinals.

Tag 2
Nach dem Frühstück ging es bei angenehmen Frühlingstemperaturen auf ins Stadion zur ersten Trainingseinheit. Zur Abkühlung nahmen wir anschliessend ein kurzes Bad im 15 Grad kalten, warmen Meer. Am Nachmittag folgte eine zweite Trainingseinheit. Den Abend liessen wir mit den Champions League Achtelfinals und ein paar Runden Billard ausklingen.

Tag 1
Um 11 Uhr startete unsere Reise im Kleinfeld in Richtung Basel, wo wir am späteren Nachmittag nach Malaga abhoben. In Torremolinos angekommen wurden die Zimmer bezogen, das erste Abendessen eingenommen und die erste Teamsitzung mit organisatorischen Angelegenheiten abgehalten.

 

Video

Benicàssim 2018

Unsere Junioren, FE-13, FE-14, U15 und U16, trainierten und schwitzten vom 2. bis 9. Februar eine Woche lang im spanischen Benicàssim und bereiteten sich dort bei frühlingshaften Temperaturen auf die Herausforderungen der Rückrunde vor. 

Bilder & Tagebuch

Letzter Tag

U16: Heute morgen sind wir nach einer kurzen Nacht um 7:45 Uhr aufgestanden. Nach dem Morgenessen machten wir uns ans Koffer packen. Danach hatten wir ein letztes, strenges Training am Strand. Einige Jungs gingen kurz nach dem Training ins Meer baden. Um 11:30 Uhr fuhren die Cars an den Flughafen und um 14:40 Uhr gings mit dem Flieger heimwärts nach Zürich und weiter mit dem Car nach Kriens.

Tag 6 

FE-13: Nach dem Morgenessen und dem Morgentraining, sind wir am Nachmittag auf die Go-Kart-Bahn gegangen. Dann gings an Strand wie jeden Tag. Es folgte eine Partie Billard und das Nachtessen. Während unser Trainer nach Valencia ans Spiel gegen Barcelona ging, blieben wir mit der FE-14 und Herr Kurmann im Hotel. Ein bisschen traurig sind wir schon, dass wir nicht mitgehen konnten.

FE-14, Evan, Elia und Ben: Nach einer Stärkung an unserem z‘Morgen Buffet machten wir uns auf den Weg zum Trainingsplatz, leider ohne Ben und Kimi die in ihren Zimmer lagen und sich auskurierten. Nach dem Training, in dem wir vor allem den Torabschluss trainierten, hatten wir ein 20-minütigers «Trainingsspiel» gegen die FCL-Frauen U17. Dieses gewannen wir mit 2:0. Weil wir wegen dem abgesagten Spiel gestern gegen die «Spanier» eine Trainingseinheit verpassten, machten wir uns vor dem Mittag auf den Weg zum Go-Kart, damit wir am Nachmittag nicht wieder eine Trainingseinheit verpassen würden. Der glückliche Go-Kart-Gewinner war dann Herr Kurmann. Als wir erfuhren, dass wir noch genug Zeit hatten für das Mittagessen, machten wir uns sofort auf den Weg. Im Nachmittagstraining spielten wir ein Spiel, dieses war sehr emotional. Das Team von Frau Bätschmann gewann etwas glücklich mit 4:3. Die Verlierer dieses Spiel mussten schliesslich den Gewinnern das Essen am Abend servieren. Vor dem Essen ging der grösste Teil mit den Trainern Süssigkeiten einkaufen. Nach dem Essen hatten wir Spieler eine Diskussion über die Vorfälle im emotionalen Spiel am Nachmittag. Diese Sitzung endete versöhnlich und alle verstanden sich danach wieder. Um 21:30 Uhr startete die Übertragung des Spieles Valencia gegen Barcelona, das die U15 und U16 besuchte. Die FE-13 und FE-14 schaute dass Spiel mit vielen kleinen Snacks im Hotel. 

U16: Heute standen wir exakt um drei vor 8 Uhr auf, denn um 8 Uhr gibtsFrühstück. Im Training gabs Koordinationsübungen mit Stefan. Dann folgte das Mittagessen und das Nachmittags-Training war sehr von Taktik geprägt. Um 19 Uhr fuhren wir dann nach Valencia um den Match Valencia gegen Barcelona im Stadion anzuschauen.

Tag 5

FE-13, Andri, Lauro, Luca: Zum Morgenessen brachte uns ein Mitspieler Toast und Gipfeli. Im Training wurde Torabschluss geübt und nach einer warmen Dusche gabs auch schon Mittagessen. Nach dem anschliessenden Strandspaziergang hatten wir eine lange Pause, um uns auf den Match am Abend vorzubereiten. Vorher gabs Pasta und Trainer Benny stellte uns die Aufstellung mit. Dann fuhren mir auf den Sportplatz und gewannen wir 6:3. 

FE-14, Diego, Nino: Heute war wieder einmal schönes Wetter. Nach dem Nachmittags-Training gingen wir in den kalten Pool waten. Danach gabs Theorie, wir besprachen die letzten beiden Theorie-Themen miteinander und Ben ist dabei fast eingeschlafen. Nach dem Abendessen wollten einige von der Mannschaft Oreos kaufen gehen. Natürlich waren die Läden geschlossen. Deshalb sind wir noch ein bisschen an den Strand gegangen und dann zurück ins Hotel.

U15, Simon, Silvan, Fischer: Ausschlafen war angesagt. Denn wir hatten erst um 11.15 Uhr auf dem matschigen Hotelplatz Training. Das Training war nicht so streng, da Abends noch ein Match auf dem Programm stand. Nach dem Mittagessen ruhten wir uns deshalb aus, um uns optimal auf den Match vorzubereiten. Anpfiff war um 17.45 Uhr. Wir haben uns auf einen spielstarken Gegner eingestellt, doch es kams anders. Wir gewannen mit 24:0 und der Gegner brachte keinen einzigen Ball aufs Tor. Gefordert wurden wir daher nicht.

U16, Lou, Andri und Lenni: Heute wurde im Training viel taktisch gearbeitet, was eine gute Matchvorbereitung für das Testspiel am Abend war. Um 16 Uhr gab es Pasta als Stärkung dafür und um 17 Uhr noch eine Teambesprechung. Der Match begann dann um 19 Uhr. Wir konnten das Spiel mit 6:0 für uns entscheiden, obwohl wir nicht den besten Fussball zeigten. Nach dem Match gab es spät noch ein Abendessen und danach gingen wir ins Zimmer.

Tag 4

FE-13: Yann und Ensar mussten zum Frühstück 11 Gipfeli servieren. Nach dem Frühstück dachten wir, jetzt kommt ein sehr STRENGES Training. Doch zu unserer Überraschung war der Fussballplatz fast unter Wasser und es stürmte noch dazu. Also gingen wir zurück ins Hotel und dort ins Fitness. Nach dem Mittagessen gings wie immer an den Strand. Er war wunderschön am Meer. Trotz dem schlechten Wetter. Aber dann wussten wir, dass ein regnerisches Training vor uns liegt. Es war kalt, doch lustig. Alle gingen danach frierend unter die warme Dusche.

FE-14, Dario, Ramon und Damiano: Als wir heute morgen aufgestanden sind freuten wir uns auf den Match am Abend. Am Morgen trainierten wir auf dem Kunstrasen, aber der Kunstrasen hatte sehr viele Wasserpfützen. Als Herr Kurmann um 18 Uhr ein Telefon bekam, hatten wir alle ein mulmiges Gefühl. Danach erklärte uns Herr Kurmann das die Spanier, die Schönwetter-Fussballer, nicht spielen wollen. Danach war das ganze Team sehr enttäuscht. Den restlichen Abend haben wir dann den FCL-Match analysiert.

U15, Tchere, Jannik und Kauan: Wir sind um 7:30 Uhr aufgestanden, dann hatten wir am 8 Uhr das Morgenessen. Anschliessend gings ins Morgentraining. Geübt wurde Ballhalten zum Abschluss ein Match. Zum Mittagessen gabs Teigwaren mit Fleisch oder Salat. Dann war Zeit zum ausruhen. Eigentlich stand ein Testspiel gegen die Auswahlmannschaft von Valencia auf dem Programm, aber es wurde nicht gespielt, weil das Wetter nicht gut war und so fand um 19:30 Uhr das Abendessen statt.

U16: Wir haben gefrühstückt und wollten danach trainieren. Weil das Wetter aber nicht so gut war, gabs bloss Konditionsübungen am Strand. Erst am Nachmittag konnten wir dann auf den Fussballplätzen trainieren. Aber das Wetter war auch am Nachmittag nicht gut und es regnete sehr stark.

Tag 3

FE-14, Marco, Simon, Nico: Wir standen wie gewohnt um 7 Uhr auf und gingen an das Morgenessen. Vier Mannschaftskollegen mussten uns dort bedienen, weil sie am Tag zuvor unpünktlich waren. Nach unserem tollen z’Morgen hatten wir ein strenges, aber ein lustiges Training mit vielen Spässen und Lacher. Nach dem Mittagessen gingen wir zum Strand. Am Nachmittag hatten wir ein Schnelligkeits-Training und übten Torabschlüsse. Auch dieser Tag wurde dann mit einem Nachtessen abgeschlossen.

U15, Milen, Boris, Nathan: Um 8 Uhr ging es mit dem Morgenessen los. Um 9:30 Uhr begann das Morgentraining. Es ging um Laufkordination, Taktik Offensiv und Defensiv. Nach dem Mittag besammelten wir uns um 14:45 Uhr in der Lobby zum zweiten Training, dort ging es um Spielaufbau, dann Torabschluss.

U16: Um 7:50 Uhr klingelte der Wecker und der dritte Tag begann. Nach einem guten Frühstück machten wir uns auf den Weg ins Training. Beim Training ging es um Spielzüge und zum Schluss konnten wir noch unsere Freistosskünste zeigen. Nach dem Mittagessen hatten wir knapp zwei Stunden Zeit für uns. Dann ging es mit dem Car zum Trainingsplatz. Nach einem kurzen Einlaufen machten wir Passübungen. Danach standen Ballhalten mit Torabschluss und ein Trainingsspiel auf dem Programm. Ein paar von uns gingen nach dem Training noch zusammen ins Fitnesscenter.

Tag 1

FE-13: Am frühen Morgen ging es los nach Valencia. Im Hotel wollten wir alle unsere Zimmer stürmen, aber zuerst mussten alle Regeln und Anweisungen festgelegt werden. Dann sind wir zuerst an den Stand gegangen und nach dem Mittagessen wartete auch schon das erste Trainings. Danach gabs noch ein feines Nachtessen und dann war Schlafenszeit.

FE-14, Iven, Kimi und Noah: Nach einer langen und anstrengenden Reise haben wir es uns zuerst im Hotel gemütlich gemacht und die wunderschöne Aussicht genossen. Doch beim auspacken ist uns aufgefallen, das wir ein «bisschen» zu viele Schuhe dabei haben. Leckerschmecker war dann auch das Essen. Nach dem Essen haben wir uns für das Training vorbereitet. Zum Glück was dieses erste Training noch nicht so anstrengend. Nach dem Duschen im Hotel ging es weiter mit ein wenig Theorie bei unseren Supertrainern. Nach dem Abendessen gingen wird müde auf unsere Zimmer.

U15, Loris, Arlind und Marcel: Der Tag begann um 3 Uhr morgens. Wir haben uns alle im Kleinfeld getroffen und fuhren Richtung Zürich Flughafen. Um 7 Uhr ging die Reise per Flugzeug nach Benicassim los und wir kamen um 11 Uhr im Hotel an. Dort ging es am Nachmittag bereits auf den Platz zum ersten Training, das sehr schnell vorbeiging. Es war ein strenger aber auch ein sehr cooler erster Tag und wir hoffen, dass es so weitergehen wird.

Videos