Tag 1: Eine lange Reise

U17 Kqira Leond: Um 4:45 war es soweit das Trainingslager 2017 stand vor der Tür. Wie bereits letztes Jahr hiess unser Ziel Rom. Unser Sprichwort war: «Alle Wege führen nach Rom». Obwohl wir verspätet im Hotel ankamen, waren wir alle top motiviert. Nach dem Mittagessen war es soweit das erste Training startete um 15:00. Die erste Einheit begann im Kraftraum und die zweite folgte dann auf dem Platz. Durch die lange Reise spürten wir die schweren Beine noch, nichts desto trotz haben wir den ersten lehrreichen Tag mit dem Abendessen abgeschlossen. Nun freuen wir uns auf die nächsten Tage.

U16 Simon & Mirco: Um 8:15 besammelten wir uns beim Kleinfeld. Nacher um 8:30 fuhren wir mit dem Car zum Flughafen Zürich. Als wir ankamen gaben wir unsere Koffer ab und gingen zum Gate. Kurze Zeit später konnten wir ins Flugzeug Richtung Valencia einsteigen. Nach dem problemlosen Flug kamen wir in Valencia an. Wir holten unsere Koffer und stiegen anschliessend in unseren Car Richtung Benicàssim ein.

Als wir nach 1h 30 min ankamen wurden wir in unsere Zimmer eingeteilt und kurze Zeit später mussten wir uns bereit machen fürs Training. Wir versammelten uns vor dem Hotel und fuhren mit dem Car zum Fussballplatz. Nach einem guten Anfangstraining ging es wieder zurück zum Hotel, wo wir anschliessend kurze Zeit Pause hatten. Um 19:30 ging es zum Essbereich, dass sehr vielfältig war. Nacher hatten wir wieder Zeit für uns. Doch es ging nicht lange, da mussten wir um 21:15 uns wieder zu einer Teamsitzung treffen. Nach den Anstrengenden Tag konnten wir endlich schlafen gehen.

U15 Michi: Um 8:30 Uhr morgens ging es mit der Reise los. Zuerst fuhren wir mit den Cars vom Kleinfeld Richtung Zürich Flughafen. Gute zwei Stunden später waren wir alle startklar für den Flug nach Valencia. Ein Paar Junioren hatten ein bisschen Flugangst doch dank dem guten Pilot und der Co-Pilotin kamen wir alle heil am Flughafen in Valecia an. Kaum angekommen ging es mit dem Reisebus weiter ins Hotel. Dort angekommen, hatten wir knapp eine halbe Stunde Zeit um uns für das Training vorzubereiten. Nach einer kleinen Fahrt mit dem Car standen wir alle auf dem Rasen bereit und konnten das Training gut absolvieren. Mit einem guten  Nachtessen und einem guten Dessert (Nachtisch) gingen wir alle müde ins Bett und freuten uns schon auf den 2 Tag.

FE14 Silvan, Diego & Arlind: Heute um 08:00 Uhr ging es mit dem Car nach Zürich und dann mit dem Flieger nach Valencia. Nach einer anstrengenden Reise konnten wir uns nicht lange erholen und schon um 17:15 Uhr (trotz Panne mit dem Car) hatten wir das erste lockere Training. Anschliessend bezogen wir unsere Zimmer und ruhten uns etwas aus. Das Essen im Hotel war sehr lecker. Und so war der erste Tag des Trainingslagers bereits zu Ende.