Starker SCK schlägt Breitenrain

Der SC Kriens eilt momentan von Erfolg zu Erfolg. Nach dem kräfteraubenden Cupsieg gegen Brühl am Mittwoch dominiert die Mannschaft von Marinko Jurendic den FC Breitenrain und gewinnt deutlich mit 5:1.

FC Breitenrain – SC Kriens 1:5 (1:3)
Sportplatz Spitalacker 390 Zuschauer

Tore: 13′ Siegrist 0:1, 17′ Sulejmani 0:2, 18′ Colic 1:2, 35′ Siegrist 1:3 (Pen.), 64′ Costa 1:4, 71′ Hasanaj 1:5

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Fanger, Hasanaj, Fäh, Wiget (30′ Bem), Bürgisser, Costa, Siegrist, Da Costa (60′ Röthlisberger), Sulejmani (74′ Thali)

FC Breitenrain: Kiener, Egli, Portmann, Lüthi, Kehrli, Gerhardt (46′ Rüegsegger), Schwab, Zingarelli, Arifi (70′ Jaggi), Colic, Konopek (46′ Volina)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer (verletzt), Stojanov, Kehrer, Drmic (abwesend).

90 Wörter für 90 Minuten
Gute Leistungen sind im Fussball meist eine Momentaufnahme – am nächsten Samstag kanns wieder anders aussehen. Aber was die Jungs von Marinko Jurendic und Chrigel Kurth in dieser Woche aufs Parkett zaubern, ist schon grosse Klasse. Die Müdigkeit von Cupspiel zeigte sich erst, als das Spiel gegen Breitenrain entschieden war. Zuvor war der SCK spielfreudig und aufsässig. Man kombinierte auf dem Kunstrasen gepflegt nach vorne, schoss zwei frühe Tore und gab sich so die nötige Sicherheit und Ruhe. Ein Auftritt der unter dem Prädikat «souverän» abgebucht werden sollte. Oder: Spassfussball SCK.