Sieg der SCK Frauen im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der vierten Runde trafen die drittplatzierten Krienserinnen auf den Leader aus Sempach. Den ersten Tabellenrang waren die Sempacherinnen nach 90 Minuten gegen die Girls in Green los.

FC Sempach II – SC Kriens 0:2 (0:2)

Seeland

Tore: 4′ Qetaj, 45′ Amstutz

SC Kriens: Marjanovic, Villiger, Deschwanden, Bachmann, Furrer, Keiser, Wieser, Fluder, Flüeler, Limacher, Qetaj

Ersatz: Gorqaj, Cardoso, Amstutz, Paganucci, Hofstetter

Bemerkungen: SC Kriens ohne Christen, Laky, Barbosa, Balazi, Burch

Der SCK brauchte keine Vorlaufzeit, um ins Spiel zu finden. In der vierten Spielminuten zog Shqipe Qetaj, die am heutigen Sonntag im Sturm agierte, ausserhalb des Strafraums ab. Der Flachschuss schien nicht sehr gefährlich zu sein, doch das tückische Spielfeld sorgte für die überraschende Führung für die Gäste. Der Ball sprang vor der Torfrau auf und ab in die Maschen. Torpremiere für den Krienser Neuzugang. Im Anschluss plätscherte das Spiel vor sich hin. Beide Teams verbuchten gelegentlich Tormöglichkeiten, wobei der FC Sempach vor dem Tor äusserst fahrlässig war. Fast mit dem Pausenpfiff eroberte Karin Amstutz den Ball nach einem Abstoss und zog alleine Richtung Tor. Unhaltbar versenkte sie den Ball im langen Eck. Die Krienserinnen gingen mit einer sicheren 0-2 Führung in die Pause.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist rasch erzählt. Beide Teams spielten auf bescheidenem Niveau. Der FC Sempach konnte trotz gutem Spielaufbau kaum gefährliche Torszenen verbuchen. Wenn es mal brenzlig wurde, war die ausgezeichnet spielende SCK Torfrau Ines Marjanovic zur Stelle. Nach 45 torlosen Minuten verbuchten die Girls aus Kriens verdient drei weitere Punkte aufs Konto.

Mit diesem wichtigen Sieg übernehmen die SCK Frauen die Spitze in der 4. Liga. Nächsten Sonntag kommt das Tabellenschlusslicht, der SC Schwyz III, aufs Kleinfeld. Kickoff ist um 16.15 Uhr.