SCK Frauen stolpern gegen Nebikon

In der entscheidenden Phase der Meisterschaft lassen die Krienserinnen zwei Punkte in Nebikon liegen und geben vor der letzten Runde die Tabellenführung wieder ab.

SC Nebikon II – SC Kriens 1:1 (1:0)
Stämpfel

Tore: 56′ Burch

SC Kriens: Hofstetter, Villiger, Deschwanden, Bachmann, Paganucci, Flüeler, Wieser, Fluder, Keiser, Burch, Laky

Ersatz: Marjanovic, Amstutz L., Furrer, Amstutz K., Gorqaj

Bemerkungen: SC Kriens ohne Christen, Cardoso, Qetaj, Balsiger, Limacher

Die Enttäuschung war gross, als der Unparteiische die Partie am Samstagabend abpfiff. Die Chancen auf einen Aufstieg sind vor dem letzten Meisterschaftsspiel schwindend gering. Verfolger Gunzwil gewann und liegt damit zwei Punkte vor dem SCK. Sollten die Gunzwilerinnen ihr letztes Meisterschaftsspiel gewinnen, geht es Sonntag nur noch um den zweiten oder dritten Tabellenrang.

Zum Spiel. Der SCK begann die Partie druckvoll und war klar das spielbestimmende Team. Die Angriffe rollten fast ohne Ausnahme Richtung Nebikoner Tor. Leider konnte keine Chance genutzt werden. Der SC Nebikon beschränkte sich auf Konterangriffe und erwischte den SCK eiskalt. Nach 35 Minute stand es 1-0 für das Heimteam. Trotz guter erster Hälfte gingen die Krienserinnen mit einem Rückstand in die Pause.

An Kampfgeist hat es sicherlich nicht gemangelt. Ein Kompliment an dieser Stelle für den grossartigen Einsatz. Die Krienserinnen glaubten an ihre Chance und konnten gut 10 Minuten nach Wiederanpfiff ausgleichen. Nach einem Eckball verschätzte sich die Torhüterin des Heimteams, sodass Ramona Burch den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kriens powerte danach weiter und suchte das Führungstor. Mehrere hochkarätige Chancen wurden aber durch die starke Torfrau des SC Nebikon vereitelt. Kriens rannte an und schaffte es nicht, den Ball ins Tor zu befördern. Das Spiel endete 1-1.

Am Samstagabend steht fest, ob der FC Gunzwil aufsteigt oder der SCK und SG Obwalden am Sonntag noch eine Chance haben. Nichtsdestotrotz wollen wir die hervorragende zweite Spielzeit mit einem guten Auftritt im Kleinfeld beenden. Also alle ins Kleinfeld am nächsten Sonntag! SC Kriens – SG Obwalden. Anpfiff ist um 16.00 Uhr.