SC Kriens – Yverdon Sport FC

Meine Wunschliste fürs Christkindli 

Von Oliver Kraaz So, noch ein letztes Mal gilt es für die 1. Mannschaft ernst in diesem Jahr. Vor der Weihnachtspause. Und weil das so ist, habe ich auch bereits meine Wunschliste fürs Christkindli zusammengestellt. Die liest sich wie folgt:

  • Qualifikation für die Cup-Hauptrunde und ein erneutes Derby-Heimspiel gegen den FCL. Im neuen Kleinfeld und einem 11:3-Sieg nach Verlängerung.
  • Eine Teilnahme mit dem SC Kriens-Bus der VBL am Formel 1 GP von Monaco. Als Fahrer: Die Gebrüder Pfyffer mit verbundenen Augen.
  • Teilnahme des SC Kriens an der WM in Russland anstelle der Schweizer Nati. Ich wette, der SCK würde im Gegensatz zu Nati sogar ein Tor aus dem Spiel heraus erzielen.
  • Einen neuen Mitglieder-Rekord für Kriens von 10’000 Mitgliedern. Der Papst muss nicht dazugehören. Es reicht, wenn es die Rolling Stones und AC/DC sind (mit Brian Johnson statt Axl Rose).
  • Die Auflösung der UEFA und der FIFA. Ich bin überzeugt, dass eine Whatsapp-Gruppe von Menschen wie Du und ich dies alles genau so gut (und legal) regeln kann.

Ich habe mir bewusst nichts Grosses gewünscht, damit sich das Meiste erfüllen lässt. Vielleicht kann mir ja jemand dabei helfen.

Ach ja: Das letzte Spiel gegen Yverdon (Gersag, Samstag 18:00 Uhr) atmet übrigens grosse Geschichte: Zusammen mit der Legende der Legenden Roger Erni werden zahlreiche Spieler der NLA-Mannschaft aus der Saison 1996/97 zu Gast sein. Sie alle werden gut sichtbar beim Speakertisch sitzen.

Und zur Feier des Tages hat Roger eine hübsche Idee gehabt: Er will allen ein Bier bezahlen, denen er (auch ungefragt) von seinen NLA-Toren erzählen darf. Und es waren viele. Um die 200 dürften es schon gewesen sein.

Das ist doch ein Grund, das letzte Heimspiel vor Weihnachten zu besuchen. In dem Sinne: Come on, Kriens!