Bloss ein Punkt gegen Tuggen

Zweites Unentschieden in dieser Woche für den SCK. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Tuggen war man in einem insgesamt eher schlechten Spiel zwar die bessere Mannschaft, für einen Heimsieg reichte es aber trotzdem nicht.

SC Kriens – FC Tuggen 1:1 (1:1)
Kleinfeld 420 Zuschauer

Tore: 36′ Wiget 1:0, 40′ Stevic 1:1

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Fäh, Hasanaj, Röthlisberger, Wiget, Bem, Allou (Costa), Weber, Siegrist (72′ Bühler), Sulejmani (57′ Thali)

FC Tuggen: Waldvogel, Tinner, Canzian, D’Acunto, Kuhn, Stevic (73′ Stadler), Murtisi (85′ Jakupov), Santana, Istrefi, Senn, Zverotic (78′ Shala)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer, Stojanov, Bajrami, Kablan (alle verletzt), Kehrer (abwesend). 83′ Gelbrote Karte gegen Henrique Bem (SC Kriens).

90 Wörter für 90 Minuten
Nur ein Unentschieden. «Nur» weil der SCK über 90 Minuten die bessere Mannschaft war. Mehr tat fürs Spiel und drei Punkte wollte. Aber gegen Tuggen halt einfach nicht konnte. Es fehlte das erfolgbringende Stück Kreativität in der Offensive, die Genauigkeit beim letzten Zuspiel, speziell die Ballkontrolle in der Gefahrenzone, und das Durchsetzungsvermögen in wichtigen Momenten. Zu oft gingen die entscheidenden zweiten Bälle verloren. Natürlich, drei Spiele in sieben Tagen spürt man in den Beinen, aber, es war insgesamt eine magere Vorstellung des Heimteams. Als Tabellenzweiter liegt man dennoch im Sold.

[wdi_feed id=“1″]