Niederlage in Thun

Der SC Kriens kassiert in Thun die erste Niederlage des Jahres. Im Test gegen den Super-Ligisten führte der SCK zweimal, kassierte jeweils schnell den Ausgleich und tauchte am Ende mit 2:4. Während sich das Team von Marinko Jurendic in der ersten Halbzeit vor allem durch seine Effizienz auszeichnete, Thun aber mehrheitlich das Spiel machte, gestaltete sich die Partie nach dem Seitenwechsel ausgeglichener und mit Chancen auf beiden Seiten. Leider schoss nur Thun die Tore.

FC Thun – SC Kriens 4:2 (2:2)
Stockhorn Arena 123 Zuschauer

Tore: 7′ Costa 0:1, 13′ Peyretti 1:1, 19′ Siegrist 1:2, 23′ Schirinzi 2:2, 57′ Siegfried 3:2, 85′ Markovic 4:2.

SC Kriens: Osigwe, Walker (66′ Coendet), Fanger, Hasanaj, Kablan, Drmic (46′ Thali), Bem (46′ Wiget), Bürgisser (60′ Stojanov), Allou (46′ Guto), Costa (78′ Kehrer), Siegrist

FC Thun: Ruberto, Bigler (70′ Zahn), Reinmann (70′ Garcia Ribeiro), Sulmoni, Wittwer, Henzi (46′ Dzonlagic), Sutter (70′ Wenger), Siegfried, Schirinzi, Munsy (70′ Markovic), Peyretti

Bemerkungen: SC Kriens ohne Selmani, Sorgic, Fäh und Fischer (alle verletzt).