Niederlage gegen den SC Brühl

SC Brühl – SC Kriens 2:1 (0:1)
Paul-Grüninger Stadion 630 Zuschauer

Tore: 27′ Sulejmani 0:1, 76’ Sabanovic 1:1, 79’ Gaye 2:1

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Fanger, Fäh, Hasanaj, Röthlisberger (82’ Thali), Wiget (63′ Stojanov), Bühler (56′ Allou), Siegrist, Weber, Sulejmani

SC Brühl: Lazraj, Nguyen, Araujo, Franin, Jakupovic, Bushati (67′ Gaye), Scherrer, Guarino (83’ Lanzendorfer), Huber, Riedle, Sabanovic (88’ Giger)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Marinkovic, Fischer, Bürgisser und Bem (alle verletzt).

90 Wörter für 90 Minuten
Es beginnt von vorne. Der SCK ist Tabellenführer, braucht aber eine ordentliche Leistungssteigerung. Gegen Brühl war besonders die zweite Halbzeit ungenügend. Viel zu tief standen die Gäste, überliessen Brühl das Terrain fast freiwillig und störten kaum beim Spielaufbau. Das klappte in den ersten 45 Minuten noch besser. Und die Partie lief eigentlich für den SCK. Brühl tat mehr, der SCK traf. Und hatte Chancen zum Ausbau der Führung. Dann kam der Seitenwechsel. Und es war anschliessend fast ein Warten auf die Gegentore. Ein weiterer Punktverlust liegt nun nicht mehr drin.