Nächste Cuprunde wir kommen

Der SCK gewinnt die Cup-Partie gegen Azzurri Lausanne mit 3:2. Besonders in der ersten Halbzeit zeigte das Team von Marinko Jurendic eine reife Leistung und ging mit einem 3:0 in die Pause.

FC Azzurri Lausanne – SC Kriens 2:3 (0:3)
Centre sportif de Chavannes 200 Zuschauer (50% SCK)

Tore: 26′ Hasanaj 0:1, 35′ Sulejmani 0:2, 37′ Fanger 0:3, 54′ 1:3, 92′ 2:3

SC Kriens: Osigwe, Kablan, Hasanaj, Fäh, Fanger, Bem (77′ Wiget), Bürgisser, Allou, Weber (62′ Da Costa), Siegrist, Sulejmani (83′ Thali)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer, Stojanov, Bajrami (alle verletzt). Drmic und Kehrer (abwesend)

90 Wörter für 90 Minuten
3:2 sieht jetzt knapper aus als es war. Denn direkt nach dem Anschlusstreffer pfiff der Schiri das Spiel ab – auf das Anspiel wurde verzichtet. Der SC Kriens steht in der nächsten Cuprunde. Verdient, weil die erste Halbzeit effizient war und man in der zweiten Halbzeit tüchtig dagegen hielt. Nach der Pause war es ein Kampfspiel. Der SCK kontrollierte die Partie nicht mehr wie zuvor als zwei stehende Bälle und ein Pass in die Tiefe zum Erfolg führten. Glücklicherweise war Lausanne Azzurri heute aber weit weniger effizient als der SCK.