U15: Unentschieden nach intensivem Spiel

Schon vor dem Spiel war klar, dass es ein spannendes und schwieriges Spiel in Lugano wird. Die Tessiner, die auf dem 2. Platz stehen spielten gegen das 3. platzierte Kriens. Für das Spitzenspiel haben sich die Krienser sehr gut vorbereitet. Bereits am Samstag, sind sie nach Tenero angereist und haben dort das Abschlusstraining absolviert und dort übernachtet.

Beide Teams warteten in der Anfangsphase ab und liessen jeweils die Teams in der eignenden Spielhälfte spielen. Trotzdem kamen die Krienser zu den ersten Grosschancen, der Krienser Stürmer konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Es war eine sehr, enge Entscheidung des Schiedsrichters, denn es hätte aus Zuschauersicht auch ein Penalty sein können. Doch er entschied sich für einen Freistoss. Die Tessiner kamen auch über eine Standartsituation zur ersten Grosschance und die wurde durch einen wunderbaren, getretenen Freistoss verwertet. Der sehr starke Torhüter des Krienses war hier Chancenlos. Nach nur 15 Minuten stand es 1:0 für die Heimmannschaft. Die Krienser erhöhten nun das Tempo, denn sie wollten den Ausgleich und griffen nun mehr an und wurde belohnt, nach einem Eckball, erzielte Besse ein wunderschönes Tor mit einer Direkte Abnahme zum verdienten Ausgleich. Das Spiel war in der ersten Halbzeit sehr intensiv, beide Teams versuchten Fussball zu spielen und kamen immer wieder zu tolle Torchancen. Kurz vor der Halbzeit, gingen die Tessiner wieder in Führung aus einem schnellen Gegenzug, erzielte der Tessiner Topstürmer aus einem unglaublichen Winkel das 2:1. Nun waren die Krienser wieder in Rückstand und wollte das Resultat so schnell wie möglich korrigieren und sie taten es auch nach nur 1. Minute glich Hönger zum 2:2 aus. Und so gingen die beiden Teams in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit waren die Krienser die spielbestimmte Mannschaft in der Anfangsphase. Wieder hatten sie eine Grosschancen, auf der Linie konnte der Tessiner den Ball noch abwehren. Das wäre das Führungstor gewesen. Beide Teams standen in der zweiten Halbzeit kompakt und liessen nicht mehr so viele Torchance zu. In der Schlussphase waren die Tessiner die bessere Mannschaft. Doch die Krienser wollte nicht mit leeren Händen nach Hause fahren und haben alles unternommen, damit es beim 2:2 bleibt. Es war eine tolle Mannschaftleistung und man sah dem Team an, dass sie gemeinsam ein Ziel hatten und zwar das Spiel zu gewinnen, leider reichte es aber nur für ein Unentschieden.

Team Ticino U15 – SC Kriens U 15 2:2 (2:2)
Spielort: Stadio Comunale Cornaredo Lugano

Tore: 14. 1:0 Team Ticino, 24. 1:1 Besse, 41. 2:1 Team Ticino , 42. 2:2 Hönger

SC Kriens: Ullrich, Hager , Schwab, Erni, Schmid, Shala (60. Glanzmann), Niggeli (70. Pajaziti, Unternährer, Besse (75. Troxler), Nzita (80. Cetta), Hönger

Nicht dabei: Graf, Tresch, Lee (Ca Junioren), Reuteler, Renggli, (nicht im Aufgebot) Tschuor (Aufbautraining), Dusi (verletzt)

Bericht: Luis Martins