Heimpremiere im Stadion Gersag

Am Samstag eröffnet der SC Kriens sein Gastspiel im Stadion Gersag mit dem Heimspiel gegen Bavois (Anpfiff 18.00 Uhr). «Ein richtiges Fussballstadion» nannte SCK-Sportchef Bruno Galliker das Heimstadion des FC Emmenbrücke. Die Zuschauer sind wie im Kleinfeld nahe am Geschehen dran, die Wege sind kurz, die Atmosphäre familiär und unkompliziert.

«Sowohl der FC Emmenbrücke, wie auch der SC Kriens sind wichtige Traditionsvereine in der Zentralschweiz. Für mich und den FCE-Vorstand war es deshalb selbstverständlich den SCK in der Übergangszeit für die Heimspiel der ersten Mannschaft bei uns aufzunehmen, bis das neue Stadion Kleinfeld bezugsbereit ist», sagt Emmenbrücke Präsident Franco Gulli. Seit 2012 führt der langjährige SCK-Junior den FC Emmenbrücke. «Ich freue mich über eine harmonische Zusammenarbeit mit dem SC Kriens, auf viele SCK-Supporter im Gersag.»

Wir sehen uns im Gersag. COME ON KRIENS.

Situationsplan Stadion

Preise
Die Eintrittspreise bleiben dieselben wie im Kleinfeld (Stehplätze 10.- / Sitzplätze 20.- / Jugendliche 5.-) und auch die Saisonkarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Gastronomie
Die Essens- und Getränkestände im Stadion Gersag werden wie gewohnt von Vreni Siegrist und ihrer Crew betrieben, das Restaurant durch den FC Emmenbrücke.

Hinkommen
ÖV: Bus Nr. 5 fährt von der Busschleife direkt an den Bahnhof Süd in Emmenbrücke. Von dort zu Fuss 1.8 Kilometer zum Stadion. Oder weiter mit Bus Nr. 2 bis Sonnenplatz ca. 800 m bis Stadion Gersag. Fahrplan

Auto: Entweder via Baselstrasse resp. Autobahn über den Seetalplatz oder über die Sedelstrasse. Parkplätze gibt es bei der Badi Mooshüsli oder beim Schulhaus Gersag.

Parkmöglichkeiten