Gelungene Reaktion gegen United Zürich

90 Wörter für 90 Minuten
Der SCK trat in Zürich auf wie das Heimteam. Angesichts der Fanunterstützung wars ja auch ein Heimspiel. Nun gut, der SCK machte Druck und suchte den Torabschluss. Gefällig und fleissig, wie die Berner-Elf auf die Niederlage gegen Nyonnais reagierte. Fünf Veränderungen gabs in der Startelf. Der SC Kriens wirkte dennoch kompakt und hatte die Partie im Griff. Zwei, dreimal ging die Konzentration verloren, höchstens dann kam United zu Möglichkeiten. So wars eine ansprechende Leistung des SCKs – bei der Admir zweimal trifft und mir der der SCK die Pflicht erfüllte.  

FC United Zürich – SC Kriens 1:3 (0:1)
Sportplatz Buchlern 110 Zuschauer

Tore: 10′ Siegrist 0:1, 49′ Seferagic 0:2 (Pen.), 63′ Stefanovic 1:2 (Pen.), 69′ Seferagic 1:3

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Fäh, Urtic, Geri, Schilling (81′ Chihadeh), Cirelli, Malbasic, Siegrist, Selmani (70′ Wiget), Seferagic (71′ Sulejmani)

United Zürich: Baumgartner, Milani, Saarelma (67′ Lacroce), Kargbo, Miljkovic, Teke, Stefanovic, Toimil Castro,Schiesser, Gasane (84′ Padmore), Tavares

Bemerkungen: SC Kriens ohne Bürgisser, Marikovic, Allou, Mangold, Röthlisberger (alle verletzt). 78′ gelbrote Karte Toimil Castro (United Zürich).

(Bild: SCK Supporters)