FC Köniz – SC Kriens

Kriens, das neue Dubai der Innerschweiz

Von Oliver Kraaz Unser schönes Kriens wächst und wächst. Es gibt Tage, da kann man morgens in den Unterhosen aus dem Fenster schauen und bevor man mit dem Kaffee wieder am Fenster steht, ist bereits ein 20-stöckiges Hochhaus entstanden und versperrt einem die Sicht auf die schöne Kleinfeld-Baustelle. Wir wachsen schneller als Dubai. Forscher in Kuala Lumpur gehen davon aus, dass Kriens im Jahr 2150 rund 45 Millionen Einwohner haben wird. In näherer Zeit geht man davon aus, dass Kriens bald 30’000 Einwohner haben wird. Das sagt auch Gemeindepräsident Cyrill Wiget, der morgens auch gerne einen Kaffee am Fenster trinkt.

Wappen_Kriens_neu

Also muss Kriens jetzt ein neues Wappen haben und soll auch bald «Stadtgemeinde» statt «Gemeinde» heissen. Wir vom SC Kriens finden das grossartig, weil wir auch ein Klub der Zukunft sind. Wir hätten da nur gerne zwei Änderungen:

  • Statt «Stadtgemeinde» möchten wir Kriens lieber in «Fussballgemeinde» umtaufen.
  • Das neue Logo finden wir tipptopp, könnte von uns sein. Der Ball macht sich doch gleich besser in den Händen des Hl. Gallus (der ähnelt etwas Paul Wolfisberg auf dem neuen Logo, aber das passt uns sowieso).

Damit wir uns richtig verstehen: Wir wollen für diese Vorschläge kein Geld. Beim SC Kriens wird «Ehrenamtlichkeit» noch gross geschrieben.

So, soviel zum Ereignis der Woche. Widmen wir uns dem schönsten Thema der Welt: Fussball: Morgen Samstag spielen wir gegen Köniz (16 Uhr, Sportplatz Liebfeld) und freuen uns schon diebisch auf das Spiel. Die laufende Saison macht richtig Spass. Warum also nicht einen Ausflug nach Köniz unternehmen und auf den 95 Meter hohen Ulmizbergturm klettern? Bei schönem Wetter soll man sogar bis zur Stadtgemeinde respektive ja bald Fussballgemeinde Kriens sehen (wenn nicht gerade ein Hochhaus gebaut wird).

Auf jeden Fall noch herzlichen Dank für alle Gratulationen zu meinem 47. Geburtstag. Wir stossen sicher noch darauf an. Vielleicht schon an meinem 50. Geburtstag an der Klubfussball-WM in St. Pölten. Ich freue mich!

Come on Kriens