Fünf Tore gegen Etoile Carouge

Der SC Kriens schlägt Etoile Carouge klar mit 5:1. Das Team von Marinko Jurendic war über 90 Minuten besser, stand defensiv solid und fand immer wieder einen Weg, sich offensiv in Szene zu setzen.

Etoile Carouge – SC Kriens 1:5 (1:3)
Stadion La Fontenette 200 Zuschauer

Tore: 15′ Hasanaj 0:1, 23′ Bem 0:2, 29′ Siegrist 0:3, 42′ Qarri 1:3, 59′ Bem 1:4, 90′ Sorgic 1:5

SC Kriens:
Osigwe, Kablan, Hasanaj, Fanger, Coendet (63′ Costa), Bem (72′ Allou), Bürgisser, Wiget, Stojanov (46′ Walker), Sorgic, Siegrist

Etoile Carouge: Müller, Perracino, Doudet, Ackun, Tavares, Bah, Robin (67′ Fazljia), Valente (84′ Ledru), Fernandez (20′ Eyer), Chentouf, Qarri

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer, Guto und Selmani (alle verletzt), Fäh (gesperrt). 20′ Platzverweis Müller (Etoile Carouge, Handspiel ausserhalb des Strafraums).


90 Wörter für 90 Minuten

Ein Sieg auf souveräne Arte und Weise. Und, der SC Kriens trifft auch nach stehenden Bällen wieder. Fisnik Hasanaj per Kopf nach einem Eckball. Bem nach einem Freistoss und Sorgic ebenfalls im Anschluss an eine Ecke. Carouge schwächte sich nach einem guten Beginn, und einem Pfostenschuss, selbst. Torhüter Müller erwischte den Ball ausserhalb des Strafraums mit der Hand und ging frühzeitig Duschen. Der SC Kriens spielte geduldig, lief nicht ins offene Messer und hielt in den Zweikämpfen dagegen. Der hohe Sieg geht aufgrund dieser abgeklärten Leistung deshalb absolut in Ordnung.