Frauen: Niederlage zum Auftakt

Die SCK Frauen verlieren das ausgeglichene Auftaktspiel der Saison 2017/18 gegen SG Obwalden. Eine Steigerung in der zweiten Hälfte reichte nicht aus, um in der chancenarmen Partie zu punkten.

SG Obwalden – SC Kriens 2:1 (1:1)

Städerried

Tore: 44′ Furrer

SC Kriens: Büchler, Villiger, Deschwanden, Bachmann, Paganucci, Furrer, Wieser, Flüeler, Qetaj, Amstutz K., Burch

Ersatz: Balsiger, Huwyler, Laky, Gorqaj, Fluder, Limacher

Bemerkungen: SC Kriens ohne Cardoso, Marjanovic, Lazri, Keiser, Sarcevic, Amstutz L., Kunz

90 Wörter für 90 Minuten

Die Frauen aus Kriens verschliefen die erste Hälfte komplett. Aus der einzigen Torgelegenheit erzielte Sandra Furrer per Kopf den Ausgleichstreffer vor der Pause auf eine Hereingabe von Céline Wieser. Da das Heimteam aus Obwalden ebenfalls wenig Torchancen kreierte, war mehrheitlich Mittelfeldgeplänkel angesagt. Die Krienserinnen kamen stärker aus der Pause zurück und dominierten in den zweiten 45 Minuten das Spiel, jedoch ohne viel Torgefahr zu entwickeln. Chancen blieben Mangelware. Obwalden hingegen nutzte eine der wenigen Chancen und erzielte per Konter den 2-1 Siegtreffer. Trotz viel Kampf konnte Kriens nicht mehr reagieren.

Es folgt ein spielfreies Wochenende, bevor es am Sonntag, 10. September gegen Littau-Malters und am Mittwoch, 13. September im Cup gegen den SC Cham weitergeht. Beide Spiele finden im Kleinfeld statt.