Frauen: Keine Punkte gegen Littau

Auch nach dem zweiten Meisterschaftsspiel stehen die SCK Frauen ohne Punkte da. Zu ungefährlich war das Heimteam in der Offensive.

SC Kriens – FC Littau-Malters 0:2 (0:0)

Kleinfeld

Tore: keine

SC Kriens: Büchler, Villiger, Deschwanden, Bachmann, Paganucci, Furrer, Wieser, Fluder, Keiser, Amstutz K., Kunz

Ersatz: Balsiger, Huwyler, Laky, Gorqaj, Limacher, Amstutz L.

Bemerkungen: SC Kriens ohne Cardoso, Marjanovic, Lazri, Sarcevic, Flüeler, Qetaj, Burch

90 Wörter für 90 Minuten

Der Fehlstart gegen SG Obwalden sollte gegen Littau korrigiert werden. Die erste Hälfte war ausgeglichen. Kriens versuchte mit einem kontrollierten Spielaufbau vor das Tor zu kommen, der Gegner aus Littau mit hohen Bällen. Beide Varianten waren ähnlich erfolgreich. Keine Tore in den ersten 45 Minuten. Die SCK Frauen kamen besser aus der Pause und kontrollierten das Spiel mehrheitlich, Littau blieb aber stets gefährlich. Torchancen blieben bei Kriens aber erneut Mangelware. Zu wenig kreativ, zu monoton die Angriffe. Littau erzielte den ersten Treffer und kam in der Schlussphase zum 0-2 Siegestreffer.

Am Mittwoch um 20.00 Uhr geht es weiter mit dem Cupspiel gegen den SC Cham auf dem Kleinfeld.