FE14: Trainingslager Benicasim (Valencia) 6. Tag

1. Tag

07. Februar 2016

Um 8:00 Uhr mussten alle U-Mannschaften im Kleinfeld sein. Mit dem Car ging es an den Flughafen Zürich. Nach fast 2 Stunden Flugzeit erreichten wir Valencia und fuhren mit dem Car weiter zum Hotel Intur Orange in Benicàssim. Unser erster Eindruck vom Hotel war gut, jedoch waren die Zimmer etwas klein. Noch bevor die Zimmer richtig bezogen wurden, hatten wir ein lockeres Training. Nach dem Abendessen haben wir uns noch fertig eingerichtet und gingen dann schlafen.

Bericht: Tyron, Leo, Noah und Mauriz

2. Tag

08. Februar 2016

Die erste Nacht war ein wenig laut, so konnten die meisten von uns nicht gut schlafen. So gingen wir um 07:30 Uhr etwas müde zum Morgenessen. Bevor wir unser erstes Training hatten, schauten wir noch einige Szenen vom Match gegen die FCL Frauen U19 an und analysierten unser Spiel. Um 10:00 Uhr begann das erste Training des Tages. Wir beschäftigten uns mit dem Verhalten der Viererkette. Nach der Mittagspause stand schnell auch das zweite Training auf dem Plan, welches mit einem Lauftraining von Giovanni Izzo begann. Danach gingen wir direkt an den Strand, welcher nur ca. 300 Meter vom Hotel entfernt ist. Zurück im Hotel konnten wir uns erholen und nach dem Abendessen hatten wir frei.

Bericht: Nico, Saša und Sandro P.

3. Tag

09. Februar 2016

Diese Nacht konnten wir besser schlafen und wir starteten gut in den Tag. Wir besprachen nach dem Frühstück, was zu tun ist, wenn wir im Spiel den Ball an den Gegner verlieren. Dies war dann auch das Thema des ersten Trainings. Am Nachmittag haben wir das Umschalten bei Ballgewinn trainiert. Zurück im Hotel gingen wir zum Pool und haben unsere Beine im kalten Wasser abgekühlt. Zum Abschluss des Tages hatten wir noch eine Teamsitzung und gingen danach auf unsere Zimmer.

Bericht: Jamie, Tyron und Zinedin

4. Tag

10. Februar 2016

Am Morgen hatten wir wie normal Training. Nach der Mittagspause gingen wir in unsere Zimmer und haben uns erholt. Schon um 16:00 Uhr gab es nochmals Teigwaren, um genügend Energie für den Match zu tanken. Anschliessend machten wir einen Verdauungsspaziergang an den Strand und zurück im Hotel hatten wir die Matchbesprechung. Unsere Leistung während des Matches war hervorragend und der Match war „HAMMER“. Das Endresultat hätte 4:1 lauten sollen, doch leider hatten die Spanier den Schiedsrichter auf ihrer Seite und so ging der Match mit einem Unentschieden (4:4) zu Ende. Die Emotionen während und nach dem Spiel kochten hoch, so mussten wir uns beim Nachtessen noch etwas beruhigen. Stolz und zufrieden gingen wir schlafen.

Bericht: Dario, Nico und Noah

5. Tag

11. Februar 2016

Nach dem intensiven und kräfteraubenden Match gingen wir es heute etwas langsam an. Am Morgen war das Training sehr locker und am Nachmittag liessen wir das Training ausfallen. Stattdessen fuhren wir Go-Kart. Es stellte sich raus, dass wir einige Rennfahrer im Team haben, allen voran Noah Bürgisser, der Schnellste unseres Teams. Beim Duell der Trainer gewann die FE14. Am Abend hatten wir noch die Pressekonferenz.

Bericht: Team FE-14

6. Tag

12. Februar 2016

Heute hatten wir wieder einen ganz normalen Trainingstag. Am Nachmittag war vor allem der Spass im Vordergrund, denn es war das letzte Training hier in Spanien. Einige gingen nach dem Training ins Hallenbad und die anderen gingen kurz einkaufen und an den Strand. Die Mutigen von uns gingen sogar ins eiskalte Meer „schwimmen“. Am Abend hatten wir um 23:00 Uhr Nachtruhe, denn die Heimreise startet morgen früh um 06:45.

Bericht: Team FE-14