FE-14: Verdienter Erfolg gegen das Team Zugerland

Wiederum keinen guten Start ins Spiel mussten die zahlreichen Zuschauer erdulden (das Spiel gegen das Team IFV Luzern-Nord lässt grüssen…). Nach gut 20 Minuten fanden sich die Krienser nach gravierenden individuellen Aussetzern mit zwei Treffern im Rückstand. Der Rückstand zeigte Wirkung – diesmal auf die positive Art. Nach der ersten Pause konnten die Krienser den Druck stetig bis zum Schlusspfiff erhöhen. Diese Temposteigerung zeigte Wirkung. Endlich belohnte sich das Heimteam für seinen Aufwand. Das Spiel blieb dank eines sehr starken Gästetorhüters resultatmässig lange offen, wurde dann aber dann doch deutlich zu Gunsten der Pilatuself entschieden. Dieser Erfolg gibt Mut für das nächste schwierige Auswärtsspiel im Tessin.

Spielort: Kleinfeld, Kriens

Datum: 22.04.2017, 16:15 Uhr

Tore: 1. 0:1, 22. 0:2, 31. 1:2, 40. 2:2, 58. 3:2, 82. 4:2, 84. 5:2, 85. 6:2, 89. 7:2

SC Kriens: Blättler, Heller, Besse, Hoti, Gautschi, Lukaj, Hofstetter, Vogel, Berisha, Rancic, Amdebrhan, Kryeziu, Özyürek, Ineichen, Mwakassa

Bericht: Team FE-14