FE-14: SC Kriens – FCW Stadt 5:1 (3:0)

In einer abwechslungsreichen, spannenden und äusserst intensiv geführten Partie konnten die Krienser einen weiteren Heimsieg feiern. Diesen Erfolg mussten sie sich hart erkämpfen, spielten sie doch wegen einer unbedachten Handlung eines Spielers fast 50 Minuten in Unterzahl. Das Heimteam nahm die rote Karte als Herausforderung an, um mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen.

Bis zum Ausschluss in der 42. Minute verstanden es die Krienser immer wieder, sich mit schnellen und durchdachten Kombinationen vor das gegnerische Tor zu spielen. Zwei Tore, ein Lattenschuss und mehrere Abschlüsse waren die Folge davon. Mit dem Platzverweis musste das Spielsystem den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Die Gäste kamen zu mehr Ballbesitz, ohne aber wirklich dominant zu werden. Die Krienser störten die Winterthurer früh, so dass es wiederholt gelang, den Ball zu erobern und zu sichern oder gefährliche Angriffe zu lancieren. Diese aktive Spielweise wurde mit drei weiteren Torerfolgen belohnt.

Es folgt nun eine dreiwöchige Phase mit einem Testspiel und zwei Turnieren, die dem Team Gelegenheit bietet, sich weiter zu entwickeln.

Spielort: Kleinfeld Kriens

Datum: 30.04.2016, 16:00 Uhr

SC Kriens FE-14: Rösli, Ruckli, Radi, Pfefferle, Lutumba, Velaj, Mesic, Owusu, Komatina, Rasic, Bachmann, Wyss, Portmann, Bürgisser, von Ah

Tore: 14. 1:0, 27. 2:0, 43. 3:0, 53. 3:1, 55. 4:1, 87. 5:1

Bericht: FE-14