FE-14: SC Kriens – FC Luzern 1:7 (1:2)

Eine während langer Zeit ausgeglichene Partie wurde innerhalb von 4 Minuten entschieden. Der Sieg der Gäste aus Luzern ist verdient, das Resultat täuscht hingegen etwas über den wahren Spielverlauf. Während gut einer Stunde gelang es den Kriensern immer wieder, sich mit guten Aktionen gefährlich vor das Luzerner Tor zu spielen. Leider blieb es bei einem einzigen erfolgreichen Abschluss, mehr wäre durchaus möglich gewesen. Der Start ins letzte Drittel war für die Krienser fatal und matchentscheidend. Von diesem Schlag konnte sich das Heimteam nicht mehr erholen. Luzern spielte anschliessend die Partie kontrolliert zu Ende und liess keine gefährlichen Aktionen mehr zu.

Trotz der Niederlage war eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel von vor zwei Wochen erkennbar. Es gilt nun, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und in der nächsten Partie über die gesamte Zeit präsent zu sein.

Spielort: Kleinfeld Kriens
Datum: 02.04.2016, 12:00 Uhr

Tore: 10. 0:1 (ET), 36. 0:2, 43. 1:2, 48. 1:3, 61. 1:4, 62. 1:5, 64. 1:6, 82. 1:7

SC Kriens FE-14: Fuchs, Lutumba, Pfefferle, von Ah, Rasic, Komatina, Velaj, Lafferma, Wyss, Owusu, Mesic, Bachmann, Bürgisser, Mesic, Ukaj

Bericht: Roli Kurmann