FE-14: Erfolg gegen das Team Aargau West

Für eine ordentliche Leistung wurden die Krienser mit einem verdienten Erfolg belohnt. Ohne wirklich zu glänzen, verstand es das Heimteam, das Spiel zu bestimmen und zu erfolgreichen Abschlüssen zu kommen. Leider bremsten immer wieder technische Unzulänglichkeiten den Spielfluss. Folge dessen blieb das Spieltempo überschaubar. Dennoch zeichnete sich ein klarer Erfolg für die Krienser ab, wenn da nicht die letzten Minuten gewesen wären. Unerklärlicherweise stellten sie ihr Spiel komplett ein und nahmen die ihnen zugewiesenen Aufgaben nicht mehr wahr. Völlig unnötig konnten so die nie aufsteckenden Gäste nochmals resultatmässig aufschliessen. Ein Ausgleich wäre dann aber doch aufgrund der ersten 80 Minuten des Guten zu viel gewesen. In diesem Sinn widerspiegelt das knappe Resultat nicht wirklich den Spielverlauf. Aber: Ein solches Nachlassen darf nicht passieren, die Gründe dafür müssen genau analysiert werden.

Alles in allem zeigte das Team eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zur schwachen Vorstellung der Vorwoche. Es gilt nun, auf dieser Leistung aufzubauen.

Spielort: Kleinfeld Kriens
Datum: 29.10.2016, 11:45 Uhr

Tore: 14. 1:0, 21. 1:1, 28. 2:1, 33. 3:1, 38. 4:1, 39. 5:1, 51. 5:2, 80. 6:2, 83. 6:3, 87. 6:4, 89. 6:5

SC Kriens FE-14: Blättler, Heller, Mwakassa, Gautschi, Hofstetter, Rancic, Besse, Ciaranfi, Özyürek, Amdebrhan, Kryeziu, Meyer, Lukaj, Rupp

Bericht: Team FE-14