FE-12: Spannender Spitzenkampf

Am Samstag lud der Zweitplatzierte zum Spitzenspiel der Gruppe 2 auf der Feldbreite. Mit dem SC Emmen stand uns, gemessen an der Tabelle, der bisher stärkste Gegner gegenüber. Im Wissen den Gruppensieg an diesem Tag klarmachen zu können, waren wir topmotiviert den achten Sieg im achten Spiel einzufahren.

Einmal mehr ist es uns dann auch gelungen, ein starkes erstes Drittel abzuliefern. Zwar begegneten uns die Emmer absolut auf Augenhöhe und konnten ihre Schnelligkeit in der Offensive immer wieder gekonnt einsetzen, jedoch erarbeiteten wir uns zahlreiche zum Teil toll herausgespielte klare Torchancen. Die 0-1 Führung zum Pausentee fiel damit fast etwas zu knapp aus.

Im ersten Teil des zweiten Abschnitts konnten wir das angeschlagene Tempo weiterführen, danach kam der SC Emmen deutlich besser ins Spiel. Mit dem 1-3 kurz vor Drittelsende kehrte die Hoffnung für die Emmer dann auch zurück. Der letzte Abschnitt sollte es also in sich haben.

Durch die Ungenauigkeiten in unserem Passspiel, ermöglichten wir dem SC Emmen über die Zweikämpfe nun das Zepter in die Hand zu nehmen. Prompt folgte 15 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer. Die Spannung kehrte zurück, der SC Emmen mit Oberhand. Genau in dieser Phase wussten wir aber wieder zu reagieren. Schliesslich konnten wir mit dem 2-4 den Willen der Emmer brechen. Gross war der Jubel und die Freude! Vor dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Horw, steht am Mittwoch die nächste Cuprunde gegen den FC Eschenbach auf dem Programm. Hopp Chriens!!

Feldbreite, Emmen

SC Emmen Da – SC Kriens FE-12 2:4 (0:1),(1:2),(1:1)

Tore: 7. Lucas 0:1, 30. Dion 0:2, 42 Tairo 0:3, 47. SC Emmen 1:3, 61. SC Emmen 2:3, 65. Lucas 2:4

SC Kriens: Noah, Marc, Lenny, Haris, Dion, Luca, Luan, Joel, David, Lucas, Tairo, Matvej, Silas

Verletzt/ Krank: Alejandro, Loris, Nelio

SC Kriens Db: Pavel, Sebastian

Bericht: Raffael Valladares