FE-12: Souveräner Sieg im Gersag

Die Ausgangslage vor dem Spiel schien relativ klar. Wir reisten als Tabellenführer nach Emmenbrücke. Der Gegner blieb in den ersten beiden Meisterschaftsspielen ohne Punkte und lag damit auf dem vorletzten Platz. Jedoch sind im Fussball bekanntermassen genau diese scheinbar einfachen Aufgaben auf dem Papier, meistens die schwierigsten Partien auf dem Feld. Darauf hatten wir uns unter der Woche vorbereitet. An der Einstellung sollte es also nicht scheitern….

Einmal mehr war uns der Gegner optisch ein ganzes Stück überlegen. Wir nahmen uns deshalb vor, den Ball möglichst schnell laufen zu lassen, um so den Zweikämpfen mehrheitlich aus dem Weg zu gehen. Der FC Emmenbrücke war äusserst motiviert. Von den ersten beiden Saisonniederlagen war kaum etwas zu spüren. Durch ihre körperliche Präsenz und die individuelle Klasse einzelner Spieler, machten sie uns das Leben immer wieder schwer. Eigentlich über die gesamte Spielzeit. Gegen Ende des ersten Drittels kamen wir dann besser ins Spiel. Kurz vor dem Pausentee, nach einem schön vorgetragenen Konter, gelang es uns durch einen wunderbaren Treffer von Lucas mittlerweile verdient in Führung gehen.

Einmal mehr wollten wir im zweiten Drittel das angeschlagene Tempo nochmals erhöhen. Die eingewechselten Spieler nahmen das Zepter dann auch gleich in die Hand. Unmittelbar nach Wiederanpfiff versenkte David den Ball mit einem überlegten Schuss im gegnerischen Tor. Ein wichtiger Treffer in einer wohl entscheidenden Phase. Der FC Emmenbrücke gab sich jedoch nie auf. Sie versuchten sich zu wehren und erspielten sich im Verlaufe des Spiels immer wieder gute Chancen. War die starke Verteidigung mal überspielt, zeigte unser Torwart Noah seine ganze Klasse und hielt die Null fest.

Auch im letzten Abschnitt setzten wir mit fünf Einwechslungen auf frische Kräfte. Das Spielgeschehen war mittlerweile relativ ausgeglichen. 15 Minuten vor Schluss sorgte Tairo schliesslich für die endgültige Entscheidung und netzte zum 3-0 ein. Der breite und sehr ausgeglichene Kader sorgte auch in diesem Spiel wieder für den Unterschied. In den kommenden Wochen werden wir von einigen Spitzenteams gefordert. Dann wird sich zeigen, wie weit wir als Mannschaft wirklich sind. Wir freuen uns auf diese Herausforderungen! Hopp Chriens!

Stadion Gersag, Emmenbrücke

FC Emmenbrücke Da – SC Kriens FE-12 0:3 (0:1),(0:1),(0:1)

Tore: 20. 0:1 Lucas, 26. 0:2 David, 60. 0:3 Tairo

SC Kriens: Noah, Marc, Matvej, Sebastian, Luca, Haris, Dion, Alejandro, Luan, Loris, Nelio, David, Lucas, Tairo

Verletzt: Joel – Abwesend: Pavel, Silas –

SC Kriens Db: Lenny

Bericht: Raffael Valladares