Erste Saisonniederlage im Spitzenspiel

90 Wörter für 90 Minuten
30 Minuten blieben dem SCK um einen 0:2 Rückstand wett zu machen. Dranbleiben. Zwei Momente des Zögerns in der Abwehr brachten das Heimteam in diese ungemütliche Lage. Stade Nyonnais, das darf gesagt werden, trat im Gersag spielstark, defensiv solid und offensiv kaltschnäuzig auf. Der erwartet starke Widersacher. Dem SCK fehlte die Genauigkeit und auch die körperliche Robustheit um den Abwehrverbund der Gäste zu knacken. So verstrich die Zeit, der SCK rannte an, die Torchancen kamen – aber nicht zuhauf. Gut gehts am Samstag in Zürich (16 Uhr) gleich weiter. Durchschnaufen.

SC Kriens – FC Stade Nyonnais (0:1)
Gersag 500 Zuschauer

Tore: 38′ Fargues 0:1, 52′ Chentouf 0:2

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Fäh, Hasanaj, Urtic, Stojanov (57′ Cirelli), Schilling, Costa (72′ Seferagic), Siegrist, Chihadeh, Sulejmani (57′ Selmani)

Stade Nyonnais: Da Silva, Hirac, Hebib, Tall, Titie, Moreno (80′ Camara), Zambrella, Fargues (89′ Gaillard), Dessarzin, Besnard (72′ Bunjaku), Chentouf

Bemerkungen: SC Kriens ohne Allou, Mangold, Bürgisser, Marinkovic (alle verletzt), Wiget (abwesend)

Die Höhepunkte des Spiels im Video