Ein Punkt in Basel

Der SC Kriens spielt in Basel unentschieden und bleibt auf dem dritten Tabellenplatz. Am Samstag gehts im Kleinfeld gegen den FC Tuggen. Anpfiff 17.30 Uhr.

FC Basel II – SC Kriens 1:1 (0:0)
Sportpark St. Jakob 102 Zuschauer

Tore: 50′ Thali 0:1, 73′ Manzambi 1:1 (Pen.)

SC Kriens: Osigwe, Röthlisberger, Fäh, Hasanaj, Fanger, Bürgisser, Bem (85′ Kablan), Costa (78′ Allou), Weber (69′ Wiget), Siegrist, Thali

Basel U21: Thürkauf, Nsumbu, Kaiser, Pacheco Seabra, Conus (85′ Vogrig), Adamczyk, Petretta, Cani (54′ Pepsi), Schmid, Manzambi, Morello (65′ Tausch)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fischer, Stojanov, Bajrami (alle verletzt), Kehrer und Drmic (abwesend).

90 Wörter für 90 Minuten
Jetzt hat es auch den SCK erwischt. Das erste Unentschieden der Saison. Dabei wäre ein Sieg in Basel weder unverdient noch unmöglich gewesen. Die Gäste hatten insgesamt mehr vom Spiel. Der SCK stand hoch, schaltete schnell um und agierte in der Defensive solid. Nach 20 Minuten scheiterte Hasanaj vom Elfmeterpunkt. Innenpfosten. Zur Führung fehlte anschliessend die Effizienz. Erst ein feiner Pass von Weber in die Tiefe auf Omar Thali brachte das 1:0. Dann drückte Basel, kam zu Chancen und glich per Elfer aus. Das Remis am Ende in Ordnung.