Ef: Klarer Sieg trotz kühlen Temperaturen

Einmal mehr trotzten die 35 Zuschauer, aber auch die Spieler, Trainer und der Schiedsrichter dem nassen, regnerischen Frühlingswetter und den kühlen Temperaturen. Im sonntäglichen dritten Meisterschaftsspiel hiess der Gegner im Krienser Kleinfeld FC Eschenschach Selection.

Doch den Ef-Jungs machten weder das schlechte Wetter noch der Gegner Eindruck und sie legten von Beginn weg richtig los. Der Gegner wurde sofort beim Aufbauspiel gestört und in die eigene Spielfeldhälfte zurückgedrängt. Schon nach 30 Sekunden verfehlte der erste Krienser Schuss das Eschenbacher Torgehäuse nur ganz knapp und in der 4. Minute konnte nur noch eine Glanzparade des Eschenbacher Goalies die Krienser Führung verhindern. Als dann die Eschenbacher erstmals über die Mittellinie kamen, wollte Sven den Ball sicherheitshalber seinem Goalie Noah zurückspielen. Doch „oha lätz“: Die Rückgabe geriet zu scharf …und zu präzis …und Noah war zu überrascht …und so landete der Ball prompt im eigenen Tor: 0:1-Führung für Eschenbach.

Die Ef-Jungs liessen aber die Köpfe nicht hängen, sondern verstärkten den Angriffsdruck nochmals. Und nur eine Minute später wurden die Bemühungen belohnt. Sean kämpfte sich auf der rechten Seite durch und Mio verwertete das Zuspiel herrlich zum 1:1. Die Krienser erarbeiteten sich nun Chancen im Minutentakt. Aber entweder war der Pfosten im Weg (8. Minute) oder Joëls herrlicher Weitschuss verfehlte das Ziel nur um Zentimeter (11. Minute). In der 12. Minute wurden die Anstrengungen belohnt und Sean schoss das 2:1. Eine Minute später „bügelte“ Sven seinen einzigen Fehlschuss an diesem Tag aus und erzielte nach einem Eckball von Mio herrlich mit dem Kopf das 3:1. Die Krienser setzten die Eschenbacher in der Folge weiterhin unter Druck und so konnte Sven in der 21. Minute einen Abspielfehler des Eschenbacher Goalies ausnützen und mit einem Weitschuss das 4:1 erzielen. Die Pausenführung war hoch verdient.

Nach der Pause knüpften die Ef-Jungs nahtlos an ihr Spiel vor der Pause an. In der 36. Minute kämpfte Mio an der Strafraumgrenze um den Ball, sodass dieser Sean vor die Füsse flog und er mit links das 5:1 schiessen konnte. Zwar versuchten die Eschenbacher immer wieder mit Kontern einen weiteren Treffer zur erzielen, doch Lenti und Joël wehrten als Versuche schon weit vor dem eigenen Tor ab. Im Krienser Sturm versuchten Nikola, Anton und Anes mit schönen Spielzügen weitere Chancen herauszuspielen, was auch mit Erfolg gelang: Nach einem Eschenbacher Ablenker ins eigene Tor (40. Minute, 7:1), doppelten Jilian in der 49. Minute (8:1, auf Pass von Mio) und nochmals Sven in der 55. Minute (nach einem tollen Steilpass von Anes) nach. So hiess es am Schluss 9:1.

Zum wiederholten Mal durften die Trainer Christian Vonesch und Patrick Schmidt mit der Mannschaftsleistung hoch zufrieden sein und die Früchte ihrer sehr erfolgreichen Trainerarbeit ernten.

SC Kriens Ef – FC Eschenbach Selection 9:1

SC Kriens: Noah (Goalie), Nikola, Mio, Joël, Sven, Lenti, Sean, Anton, Jilian, Anes.

Entschuldigt abwesend: Lorin (noch keine Spielberechtigung).

Bericht und Fotos: Urs Purtschert