Ef: Aufholjagd nicht belohnt

Bei herrlich sonnigem Herbstwetter traten die Ef-Jungs in ihrem achten und letzten Spiel der Herbstrunde gegen die Eb-Mannschaft des FC Hitzkirch an. 25 Zuschauer verfolgten das intensive Spiel auf dem eher kleinen, aber sehr schönen Rasenfeld im Seetal. Schon der erste Angriff des FC Hitzkirch führte zu einem Fehler in der Krienser Abwehr, so dass es nach 25 Sekunden 1:0 für den Gegner hiess. Die Ef-Jungs fanden in den ersten Minuten nicht ins Spiel und nach einem Pfostenschuss erhöhten die Hitzkircher in der 8. und 9. Minute zu einem komfortablen 3:0-Vorsprung. Wenn es so weitergegangen wäre, hätte es eine Kanterniederlage abgesetzt. Doch die Krienser fingen sich auf und Anes konnte in der 13. Minute nach einem Eckball den Anschlusstreffer realisieren (3:1). Doch bereits zwei Minuten später erhöhten die Hitzkircher das Skore wieder (4:1). In der 17. Minute flog der Ball nach einem tollen Krienser Angriff knapp übers Tor. Nun folgten starke Krienser Minuten. Ein wunderbarer Weitschuss von Livio führte in der 22. Minute zum 4:2, gefolgt in der 24. Minute von einem Pfostenschuss. Dann übernahmen aber die Hitzkircher wieder das Zepter und erhöhten mit einem schnell vorgetragenen Gegenangriff zum 5:2 (25. Minute). In der 29. Minute brachte die Krienser Abwehr den Ball nicht weg und so fiel das 6:2. Zum guten Glück konnte Fatlind knapp vor der Pause noch zum 6:3 verkürzen. Nach der torreichen 1. Halbzeit durfte man gespannt auf die 2. Halbzeit sein, verbunden mit der Hoffnung, dass die Ef-Jungs das Spiel noch drehen würden.

Die Krienser starteten viel besser in die 2. Halbzeit und hatten leichte Vorteile. Doch fielen 20 Minuten lang auf beiden Seiten keine Tore. Ein aberkanntes Offiside-Tor und ein Pfostenschuss der Hitzkircher sowie eine grosse, leider vergebene Chance der Krienser waren die einzigen Highlights. In den letzten 10 Minuten gaben die Ef-Jungs aber nochmals alles. Der zweite und dritte Weitschuss von Livio landeten im Hitzkircher Tor (6:5). Nun schien das Unentschieden greifbar nahe. Doch ein letzter Freistoss der Krienser parierte der Hitzkircher Goalie. Es blieb beim 6:5 und bei der sehr knappen Niederlage der Ef-Jungs. Leider wiegte die Hypothek der ersten drei Hitzkircher-Goals in der Anfangsphase zu schwer.

Damit endet für die Ef-Jungs (alle im F-Juniorenalter) die Herbstrunde in der 2. Stärkeklasse, während der sie gute bis sehr gute Spiele gezeigt haben und immer gekämpft haben. Die Gegner waren nicht nur älter, sondern oftmals auch körperlich viel grösser. Die jeweiligen Verstärkungen von der Ea-Mannschaft brachten die willkommene Unterstützung, vielen Dank.
Ein herzliches Dankeschön geht ans Trainerteam Christian Vonesch und Patrick Schmidt für ihr grosses Engagement und ihren Einsatz.

FC Hitzkirch Eb – SC Kriens Ef  6:5

SC Kriens: Jilian (Goalie und Captain), Mio, Joël, Sven, Anes, Lenti, Sean, Igor, Noah, Fatlind (Ea) und Livio (Ea). Verletzt: Anton.

Nun geht’s ab Anfang November in die Wintersaison mit diversen Hallenturnieren.

Bericht und Fotos: Urs Purtschert, Obernau

9182729  3613171