Ec: Tolle Team-Leistung und verdienter Sieg

Was wünscht sich das Trainerduo Christian Vonesch und Patrick Schmidt mehr? Mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung haben die Ec-Jungs das Team des FC Meggen Eb mit 6:1 besiegt. So klar das Ergebnis auch scheint, der Sieg musste sich im vierten Spiel vor ca.30 Zuschauern auf dem Kunstrasen des Kleinfelds schwer verdient werden.

Die Megger erwischten den besseren Start und drängten die Krienser in ihre Feldhälfte zurück, aber ohne zählbaren Erfolg. Erst nach ca. fünf Minuten konnten sich die Jungs das eine oder andere Mal aus der Verteidigung lösen und Angriffe in Richtung Megger Tor starten. Das Spiel war nach dem Megger Startfurioso nun ausgeglichener, wobei die Krienser Jungs erst ab der 15. Minute zu wirklich guten Chancen kamen, die aber vom sehr guten Megger Torhüter abgewehrt wurden. In der 19. Minute lancierten die Megger einen weiteren Angriff auf der rechten Seite und schlossen diesen mit einem für den Krienser Torhüter Noah unhaltbaren Schuss zum 0:1 ab.

Die Krienser Jungs zeigten aber sofort ihre sehr gute Moral. Nur eine Minute später konnten sie einen Eckball treten, den Mio scharf zur Mitte brachte, wo Lorin den Abpraller zum 1:1 verwerten konnte. Damit war der wichtige, postwendende Ausgleich geschafft.

In der Folge übernahmen die Krienser das Zepter und nur drei Minuten später schickte Sven mit einem Steilpass Mio Richtung Megger Goal. Dieser zog alleine auf den Megger Torhüter los und schob den Ball cool in die rechte Torecke, 2:1. Weitere Chancen folgten, doch nur Joël in der letzten Minute vor der Pause war erfolgreich. Ein Abspielfehler der Megger nutzte er eiskalt aus und schoss den Ball aus 15 Metern herrlich hoch unter die Latte, 3:1.

Nach der Pause verlief das Spiel weiterhin sehr animiert. Es war ein ständiges Hin und Her, jedoch ohne klare Chancen auf beiden Seiten. Die Krienser Verteidigung mit Lenti, Anes, Sven und Anton liess keine Megger Torschüsse mehr zu. Erst in der 48. Minute gab es wieder einen Krienser Treffer zu bejubeln. Sean eroberte sich den Ball, lief auf der linken Seite durch und passte genau zur Mitte, wobei Mio heranrauschte und den Ball zum 4:1 „ins gegnerische Netz“ schlug.

Nun waren die Megger zu keiner Reaktion mehr fähig und die Krienser kamen zu weiteren guten Chancen (52. Minute Nikola, Torhüter hält seinen Schuss; 54. Minute Sean, an den Pfosten). Aber erst gegen Schluss des Spiels gab es weitere Krienser Tore. Julian schoss sein erstes Saisontor auf Pass von Sean in der 60. Minute (5:1) und Sven erzielte das 6:1 nach einem Einwurf von Joël.

Der zweite 6:1-Sieg der Saison musste in diesem Spiel hart erarbeitet werden. Das Zusammenspiel klappte aber – im Vergleich zu den vorherigen Spielen – sehr gut und machte schlussendlich auch den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus.

SC Kriens Ec – FC Meggen Eb 6:1

SC Kriens: Noah (Goalie), Joël (Captain), Julian, Mio, Lenti, Sean, Anton, Nikola, Anes, Sven und Lorin. Verletzt: Sven.

Bericht und Fotos: Urs Purtschert / Michelle Zimmermann