Ec: Klarer Auswärtssieg nach Anlaufschwierigkeiten

Auch am letzten Samstag war das Wetter wieder in Hochform, sonnig und heiss. Das Ec-Team durfte vor gut 30 Zuschauern gegen die Mannschaft des SK Root Ec antreten. Das Rasenfeld auf der Unterallmend Root präsentierte sich in tadellosem Zustand und die Heimmannschaft stellte Sonnenschirme für die Auswechselspieler zur Verfügung, Chapeau!

Das Spiel begann in den ersten zehn Minuten sehr ausgeglichen und man durfte auf den weiteren Verlauf sehr gespannt sein. Zwar kamen die Ec-Jungs zu besseren Chancen als die Rooter, konnten aber keine nutzen. Die Rooter verstanden es, mit schnellen Gegenstössen Gefahr vor das Krienser Tor zu bringen. In der 10. Minute brachte dann Mio auf Pass von Sean die Krienser Anhängerschaft zum Jubeln, 0:1.

In der Folge zwangen die Krienser Jungs der Rooter Mannschaft ihr Spiel auf. Nach einem wunderschönen Angriff über links (Anes mit Pass auf Mio, dieser flach zur Mitte) konnte Lorin das 0:2 erzielen (12. Minute). In der 15. Minute musste dann der Krienser Goalie Jilian ein erstes Mal ernsthaft eingreifen, indem er einen platzierten Rooter Schuss noch an die Latte lenken konnte. Dieser Warnschuss bewirkte, dass die Krienser Jungs noch mehr Druck machten. Zwei Angriffe (16. und 20. Minute) führten jeweils zu einem Durcheinander im Rooter Strafraum. Beide Male waren die Krienser wacher und konnten das 0:3 (Mio) und das 0:4 (Anes) erzielen. In den letzten zehn Minuten kamen dann wiederum die Rooter zu guten Chancen. Die sattelfeste Krienser Verteidigung mit Lenti, Joël, Sven und (im Wechsel) Anton bekam Mehrarbeit. Jilian (Fussabwehr), Anes (im letzten Moment), die Latte (zum zweiten Mal) und der linke Pfosten verhinderten das erste gegnerische Tor.

Nach der Pause dominierten die Krienser wieder das Spiel. In der 32. Minute tankte sich Nikola auf der rechten Seite durch und passte genau zur Mitte, wo Mio den Ball zum 0:6 einschob. Mio erhöhte nur eine Minute später mit einem platzierten Schuss zum 0:7. Der Torreigen ging zwei Minuten später noch weiter: Ein Doppelpass Mio – Noah – Mio führte zum 0:8. Mios Torhunger war aber noch gestillt. Sein hoher Weitschuss in der 40. Minute führte zum 0:9. Sechs Minuten später kamen dann die Rooter wieder gefährlich vor das Krienser Tor. Doch die Latte (zum dritten Mal) und Jilian verhinderten den nun eigentlich verdienten Ehrentreffer des Gegners. Trotz der klaren Führung spielten die Ec-Jungs munter weiter: Anes (48. Minute), Sean (54. Minute) und Noah (55. Minute) erhöhten das Resultat zum 0:12. In der letzten Minute standen dann plötzlich zwei Rooter alleine vor Jilian. Dieser wehrte sich mit sehr guten Paraden, musste aber schlussendlich doch noch den Rooter Ehrentreffer zum Schlussresultat von 1:12 hinnehmen.

Wiederum haben die Jungs eine starke Leistung gezeigt, so dass das Trainergespann Christian Vonesch und Patrick Schmidt nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel sehr zufrieden sein durfte.

SK Root Ec – SC Kriens Ec 1:12

SC Kriens: Jilian (Goalie), Joël, Mio (Captain), Lenti, Sean, Anton, Lorin, Nikola, Anes, Sven und Noah. Entschuldigt abwesend: Julian (verletzt).

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Michelle Zimmermann und Urs Purtschert