Ec: Fehlendes Wettkampfglück

Am Mittwoch, 31.5.2017 traten die Ec-Jungs zu ihrem Nachtragsspiel in Zug gegen das Team Zug 94 Ef an. 20 Zuschauer verfolgten bei schwülem Wetter und warmen Temperaturen das animierte, auf dem Kunstrasenfeld des Stadions Herti ausgetragene, Spiel.

Den Start „verschliefen“ die Jungs komplett. Gedanklich im Irgendwo wurden sie von den Zugern mit dem ersten Angriff überrannt und nach 20 Sekunden hiess es bereits 1:0 für den Gegner. Im gleichen Stil ging es weiter und ein Abwehrfehler führte in der 4. Minute bereits zum 2:0. Die Startphase verhiess wirklich nichts Gutes. Doch die Jungs fingen sich plötzlich und kamen ihrerseits zu Chancen. Eine solche bot sich beim Eckball in der 9. Minute. Die genaue Hereingabe von Sean verwertete Mio mit dem Kopf zum Anschlusstreffer (2:1). Nun war das Spiel ausgeglichen, doch blieben die Zuger insbesondere mit Weitschüssen gefährlich. Einen solchen Schuss parierte Jilian in der 12. Minute. In der 21. Minute konnten die Zuger aber ihre Führung wieder ausbauen (3:1). Sechs Minuten später profitierte Mio von einem Abspielfehler in der Zuger Verteidigung. Er konnte mit seinem Flachschuss wiederum den Ein-Tore-Rückstand herstellen (3:2). Leider führte dann noch vor der Pause ein Abspielfehler in den Krienser Reihen zum 4:2.

Die Ec-Jungs starteten etwas wacher in die zweite Hälfte des Spiels. Während Seans Schuss unglücklich nur am Zuger Torpfosten landete (33. Minute), gelang den Zugern in der 35. und 36. Minute mit einem Doppelschlag der Ausbau der Führung (6:2). In der 38. Minute setzte sich das fehlende Wettkampfglück weiter fort, als Nikola mit seinem satten Schuss nur die Latte des gegnerischen Tors traf. In den letzten 20 Minuten kamen beide Teams zu guten Chancen. In der 46. Minute erbte Sean einen Abpraller zum 6:3. Die nächsten beiden Tore schossen dann wieder die Zuger (51. Minute zum 7:3 und 59. Minute zum 8:3). Lorin war es dann vorbehalten, das letzte Krienser Tor zu erzielen (60. Minute, 8:4).

Leider konnten die Jungs die für einmal körperliche Ausgeglichenheit der Teams nicht nutzen. Die Zuger waren dem Resultat entsprechend spielerisch besser.

Am Samstag, 3.6.2017 nehmen die Jungs am Pfingstmasters auf der Luzerner Allmend teil. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Mittwoch, 7. Juni 2017 in Meggen statt.

Zug 94 Ef – SC Kriens Ec 8:4

SC Kriens: Jilian (Goalie), Mio (Captain), Anton, Joël, Lenti, Lorin, Nikola, Noah, Sean und Sven. Entschuldigt abwesend: Anes (verletzt) und Aldo.

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Patrick Schmidt und Besnik Krasniqi