Ec: Erster Punktgewinn

Bei kühlem Wetter erlebten die 30 Zuschauer auf dem Hauptfeld des Kleinfelds ein sehr gutes Spiel der Ec-Jungs gegen den FC Emmenbrücke Ea. Das Trainer-Duo Christian Vonesch und Patrick Schmidt gestaltete eine optimale Vorbereitung, welche die Jungs umzusetzen wussten.

Von Beginn an erarbeiteten sich die Jungs Chance um Chance. Sie nutzten dabei ihre spielerischen Stärken, um gegen die mindestens einen Kopf grösseren Emmenbrücker bestehen zu können. Diese versuchten es immer wieder mit Weitschüssen. Ein solcher führte dann auch in der 9. Minute zur gegnerischen Führung. Jilian hatte gegen den präzise geschossenen Bogenball keine Chance (0:1). In der gleichen Minute verhinderte Jilian mit einer Superparade den Ausbau der Emmenbrücker Führung. Nur eine Minute später flog eine weiterer gegnerischer Weitschuss an die Latte und prallte von dort an JiIians Füsse, um dann schlussendlich im Krienser Tor zu landen (0:2); ein unglücklicher Gegentreffer.

Die Jungs steckten in der Folge nicht auf und verfolgten ihr Kombinationsspiel konsequent weiter. Die kämpferische Leistung wurde in der 18. Minute ein erstes Mal belohnt. Mio schickte mit einem Pass in die Tiefe Sean über rechts Richtung gegnerisches Tor. Sean überlief den Verteidiger und passte zurück auf Mio, der den Ball zielgenau einschob (1:2).

Während die Jungs im Angriff weitere Chancen schufen, musste die Verteidigung mit Lenti, Anton, Sven, Joël und Jilian immer wieder Weitschüsse der Emmenbrücker verhindern, und nur dank Jilians Paraden konnte der Rückstand in Grenzen gehalten werden.

Nach der Pause setzten die Jungs ihren starken Auftritt der ersten Halbzeit fort und machten mit den Offensivspielern Mio, Aldo, Sean, Nikola, Lorin und Noah abwechslungsweise Druck aufs Emmenbrücker Tor. Zuerst scheiterte Noah am gegnerischen Torhüter und dann traf Mio nur den Pfosten (32. und 33. Minute). Eine Minute später konnte Mio einen Eckball treten, den der Emmenbrücker Goalie ins eigene Tor ablenkte (2:2). In der 37. Minute gingen die Emmenbrücker aber wieder in Führung (2:3). Mit dem nächsten Krienser Angriff schickte Lenti mit einem Steilpass Mio „auf die Reise“, mit dem Ergebnis, dass Mio seine Chance nutzte und den mehr als verdienten Ausgleich erzielte (3:3, 38. Minute). Zwei Minuten später war es Joël, der mit einem herrlichen Steilpass Noah Richtung Emmenbrücker Tor schickte, und Noahs Schuss landete zur erstmaligen Führung im Tor (4:3). Danach wogte das Spiel hin und her. Während eine weitere Chance vergeben wurde, erwischten die Emmenbrücker im Gegenzug die Jungs mit dem 4:4-Ausgleich. Die Jungs erlebten eine ganz kurze, aber schlechte Spielphase, gingen doch die Emmenbrücker noch in der gleichen Minute mit 4:5 in Führung. Die Jungs liessen sich indes nicht beirren und spielten hervorragend weiter. In der 53. Minute kamen sie zum einem Freistoss ca. 15 Meter vor dem gegnerischen Tor. Sven legte den Ball Mio vor die Füsse, der mit einem satten, herrlichen Schuss nochmals den Ausgleich erzielen konnte.

Nun starteten die Jungs die Schlussoffensive und hatten noch zwei Matchbälle auf dem Fuss (57. und 59. Minute). In der 56. Minute hatten sie aber auch noch riesiges Glück, da die Emmenbrücker nur die Latte trafen. Ein sehr animiertes und tolles Spiel beider Mannschaften ging 5:5 zu Ende; die Jungs kommen dem ersten Saisonsieg immer näher!

Das nächste Spiel findet am Mittwoch, 31. Mai 2017 in Zug statt.

SC Kriens Ec – FC Emmenbrücke Ea 5:5

SC Kriens: Jilian (Goalie), Sven (Captain), Aldo, Anton, Joël, Lenti, Lorin, Mio, Nikola, Noah und Sean.
Entschuldigt abwesend: Anes (verletzt).

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Michelle Niedermann, Stephan Stucki, Urs Purtschert